+
Freudig begrüßt beim Partnerschaftsverein wurde Angelika Hecher (2. von re.). Die Vorstandsmitglieder (v.li.) Martina Miller, Peter Wollner, Marion Drs und Vorsitzende Sabine Palffy stießen auf das neue Mitglied an.

Ein neuer Maibaum muss her

Das plant der Partnerschaftsverein für dieses Jahr

Im 30. Jahr seines Bestehens lässt es der Partnerschaftsverein Dietramszell-Baignes vergleichsweise ruhig angehen. Trotzdem hat er viel geplant.

Dietramszell – Bei der turnusmäßigen Hauptversammlung im Ascholdinger Pfarrheim waren es daher zunächst hauptsächlich Interna, über die Vorsitzende Sabine Palffy und Vereinskassierin Marion Drs berichteten. Palffy blickte zurück auf zwölf Monate mit den traditionellen Vereins-Stammtischen, einem sehr gut besuchten Mitlieder-Sommerfest und dem Oktoberfest-Besuch mit einigen Gästen aus der französischen Partnergemeinde. Ansonsten fanden Begegnungen mit Charentesern vor allem auf privater Ebene und teilweise recht spontan statt. So hatte die weihnachtliche „Herbergssuche“ eines Dietramszeller Partnerschafts-Freundes ein unverhofftes Happy-End im Haus der Komitee-Vorsitzenden in Baignes.

Sommerfest am 5. August

Fürs laufende Jahr kündigte Palffy unter anderem wieder ein Sommerfest an, das am 5. August stattfinden soll. Geplant sind außerdem die üblichen Verkaufsstände beim Lehards und am Ascholdinger Adventsmarkt. Weiter regte sie an, künftig beim Baiernrainer Dorfherbst „Präsenz zu zeigen“ und bat um entsprechende Vorschläge. Schließlich berichtete sie vom „dringenden Wunsch“ der Freunde in Baignes nach Ersatz für den im vergangenen Jahr umgestürzten Dietramszeller Maibaum. „Vielleicht schaffen wir das im Mai nächsten Jahres“ hofft Vorsitzende Palffy schon jetzt.

Finanziell sei das kein Problem. Aus dem Bericht von Schatzmeisterin Marion Drs ging hervor, dass die Vereinskasse – nicht zuletzt dank der Beiträge von aktuell 167 Mitgliedern und einer Rekord-Einnahme mit dem Leonhardi-Stand im vergangenen Jahr – gut gefüllt ist. „Wir haben ein beruhigendes Polster für den bevorstehenden Schüleraustausch“, freute sich die Kassenverwalterin.

30 Jahre Schüleraustausch

Von einer 2018 bevorstehenden Gründungsfeier des 1988 gegründeten Partnerschaftsvereins war diesmal noch keine Rede, wohl aber vom 30-jährigen Jubiläum der Schulpartnerschaft der beiden befreundeten Gemeinden. Diese Beziehung wird bereits seit 1987 mit einem regelmäßigen Schüleraustausch gepflegt und bringt heuer wieder Sechstklässler aus dem Zeller Winkel mit gleichaltrigen Charentesern zusammen. Susanne Falkenhahn, Konrektorin der Dietramszeller Grund- und Mittelschule, skizzierte in Ascholding kurz das geplante Programm für den Dietramszeller Teil der Begegnung, zu dem vom 15. bis 21. Mai rund 50 junge Franzosen erwartet werden. Der Gegenbesuch in der Charente ist vom 26. Juni bis 2. Juli vorgesehen.

Auf der Suche nach neuen Mitgliedern

Weil dabei auch die aus der Gemeinde Egling stammenden Jugendlichen, die in Dietramszell zur Schule gehen, teilnehmen, machte der ehemalige Schulleiter Wolfgang Gerth einen Vorschlag. Der Partnerschaftsverein solle auch in der Nachbargemeinde um neue Mitglieder werben, da deren Zahl in den vergangenen Jahren stetig zurückging.

Von Max Bachmair

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefunkt hat’s beim Glenn-Miller-Sound
Helga und Erich Zürnstein feiern Diamantene Hochzeit. Seit 60 Jahren sind die beiden verheiratet. Sie blicken auf eine gute Zeit zurück.
Gefunkt hat’s beim Glenn-Miller-Sound
Christkindlmarkt im Ausweichquartier kommt gut an
„Kuschelig“, „festlich“, „schöne Kulisse“: Das waren einige der Kommentare zum neuen Standort des Geretsrieder Christkindlmarkts im Rathausinnenhof und an der Graslitzer …
Christkindlmarkt im Ausweichquartier kommt gut an
Leiser Abschied von der Michaelskapelle: Protestanten verärgert
Dass das evangelische Gotteshaus in Dietramszell zum Ende des Kirchenjahres geschlossen wird, war seit über einem Jahr bekannt. Das formelle Aus wurde jetzt in aller …
Leiser Abschied von der Michaelskapelle: Protestanten verärgert
Nach versuchter Vergewaltigung: Polizei untersucht DNA von 14 Männern
Am Rande der Johannifeier in Münsing ist es zu einer versuchten Vergewaltigung gekommen. Die Polizei will dem Täter mit einer DNA-Untersuchung auf die Spur kommen.
Nach versuchter Vergewaltigung: Polizei untersucht DNA von 14 Männern

Kommentare