Eine halbe Million für das Rathausumfeld

Icking - Der Gemeinderat verabschiedet den Haushalt 2012 - Keine Kreditaufnahmen nötig

Der Ickinger Gemeinderat hat den Haushalt 2012 abgesegnet. „Wir werden im Rahmen unserer Möglichkeiten Maßnahmen umsetzen“, kommentierte Bürgermeisterin Margit Menrad das Zahlenwerk. 1,1 Millionen Euro hat die Gemeinde heuer für Baumaßnahmen eingeplant. Den größte Posten bildet die Umgestaltung des Rathausumfeldes mit 500 000 Euro. Da die Gemeinde wie berichtet nur mit einem Bruchteil der in Aussicht gestellten Städtebauförderung rechnen kann, wurde die Planung für den ersten Bauabschnitt reduziert. Dieser umfasst nun die Stufenanlage zur S-Bahn, den Rathausplatz sowie den Zugang zum Rathaus und zu den Läden. 220 000 Euro sind im Haushalt noch für den Rest der Rathaussanierung eingeplant. Auf dem Sportgelände soll eine Minibowl für insgesamt 45 000 Euro entstehen und der Kindergarten Dorfen erhält eine Außenfluchtrutsche für 18 000 Euro.

Der Haushalt 2012 hat ein Gesamtvolumen von 7,4 Millionen Euro. Der Verwaltungshaushalt schließt mit 5,6 Millionen Euro, der Vermögenshaushalt mit 1,8 Millionen Euro. Wie berichtet musste bei der Gewerbesteuer der Ansatz gegenüber dem Vorjahr um 220 000 Euro auf 480 000 Euro gesenkt werden. „Entgegen dem landesweiten Trend waren die Gewerbesteuereinnahmen im vergangenen Jahr stark rückläufig“, erläuterte Kämmerer Stephan Fischer.

Im Jahr 2012 werden dem Vermögenshaushalt 552 000 Euro zugeführt. Die Kreisumlage beträgt 1,8 Millionen Euro und sinkt damit gegenüber dem Vorjahr um rund 200 000 Euro. „Wesentliche Ursache ist die deutlich niedrigere Steuerkraft für 2012“, erklärte Fischer. Positiv sieht es beim Schuldenabbau aus. Die Schulden werden bis zum Jahr 2015 auf 383 000 Euro reduziert sein. Zu Beginn des Haushaltsjahres verfügt die Gemeinde über eine Rücklage von rund 1,2 Millionen Euro. Im Jahr 2012 werden der Rücklage 322 000 Euro zur Finanzierung der Investitionen entnommen. Nach der Finanzplanung sind danach keine weiteren Entnahmen geplant. Im Jahr 2015 will die Gemeinde wieder rund 2,8 Millionen auf der hohen Kante haben. Kreditaufnahmen sind nicht vorgesehen. Einstimmig verabschiedeten die Räte in der Sitzung den Haushaltsplan 2012 und den Finanzplan bis 2015. (yvi)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brummifahrer wird handgreiflich und muss Geldstrafe zahlen
Ein Lkw-Fahrer und ein Wolfratshauser gerieten aneinander. Letzterer klagte daraufhin über Schmerzen. Nun trafen die beiden sich vor Gericht wieder.
Brummifahrer wird handgreiflich und muss Geldstrafe zahlen
ADFC-Fahrsicherheitstraining: Tipps für E-Biker
Mit dem E-Bike und dadurch höherer Geschwindigkeit unterwegs zu sein, ist eine Herausforderung. Es gilt einiges zu beachten. Der ADFC gibt Tipps.
ADFC-Fahrsicherheitstraining: Tipps für E-Biker
22-Jähriger Münchner rast betrunken über Feldweg
Die Polizei musste in Dietramszell anrücken. Ein 22-Jähriger raste über einen Feldweg. Er hatte zuvor einiges getrunken.
22-Jähriger Münchner rast betrunken über Feldweg
Spekulationen schießen ins Kraut: Käufliche Liebe in der Wolfratshauser Altstadt?
Das Schwankl-Eck in Wolfratshausen hat eine große Geschichte. In dem prominenten Gebäude stand die Wiege unserer Zeitung. Jetzt brennt Rotlicht im Obergeschoss - und die …
Spekulationen schießen ins Kraut: Käufliche Liebe in der Wolfratshauser Altstadt?

Kommentare