Einkaufsführer kommt im Februar

Wolfratshausen - Voraussichtlich im Februar wird der neue Innenstadt-Einkaufsführer vorgestellt.

Das gaben die Mitglieder der Lenkungsgruppe, die sich unter der Federführung von Achim Gebhardt von der Beratungsgesellschaft Cima um die Zukunft der Innenstadt kümmern, vor kurzem per Pressemitteilung bekannt. In dem Führer finden sich – neben Details zu den verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt – unter anderem Informationen zum neuen Handy-Parken, zu Parkplätzen in Innenstadtnähe sowie zu den Haltestellen des Stadtbusses. Eine digitale Version des Einkaufsführers findet sich auch auf der Homepage der Stadt. Außerdem sollen Nutzer diese Informationen auch über ihre Smartphones abrufen können.

Damit sich die Betriebe der Innenstadt künftig effektiver präsentieren können, sollen sie verstärkt Gemeinschaftswerbung machen. Zur Debatte stehen der Mitteilung zufolge Infoscreens oder einheitliche Gestaltungselemente wie zum Beispiel Windlichter.

Wie bereits im Herbst 2013 möchte sich das Innenstadtmanagement gemeinsam mit der Stadt, dem Werbekreis und dem Verein Lebendige Altstadt Wolfratshausen am Marktsonntag beim Mittefastenmarkt Anfang April präsentieren, über aktuelle Themen informieren sowie für Fragen zur Verfügung stehen.

Die Geschwindigkeitsanzeige am Untermarkt auf Höhe der Musikschule wird weiter dort stehen. Die Mitglieder der Lenkungsgruppe hoffen, dass dies eine dauerhafte Lösung werden kann. Ziel dieser Maßnahme ist es, die Aufnahmequalität in der Innenstadt sowie die Verkehrssicherheit weiter zu erhöhen. Ein Lob gab es für das Parkleitsystem und das Handyparken. Beides trage zu einem entspannteren Parksuchverkehr und letztendlich zu einem entspannteren Aufenthalt in Wolfratshausen bei.

Die Lenkungsgruppe weist weiter darauf hin, dass Wolfratshausens Gewerbetreibenden nach wie vor sogenannte „Store Checks“ als kostenloses Beratungsinstrument der Cima zur Verfügung stehen. Konkret bedeutet das, dass Cima-Mitarbeiter aus Sicht eines Kunden Schaufenster- und Verkaufsraumgestaltung, Ladenbau, Beleuchtung, Dekoration und Warenpräsentation beurteilen sowie konkreten Verbesserungsbedarf und Perspektiven im Hinblick auf die Außendarstellung aufzeigen. Immobilienbesitzern bietet das Innenstadtmanagement nach wie vor an, sie kostenlos über Fördermöglichkeiten zu beraten, wenn sie ihr Gebäude sanieren lassen wollen. (fla)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saatgut aus dem Beuerberger Klostergarten: Expertin gibt in Workshop interessante Tipps
Bei einem Saatgut-Workshop im Kloster Beuerberg erfuhren die Teilnehmer von Expertin Rosi Manhart allerhand Interessantes über Samen und Pflanzen. In eigenen …
Saatgut aus dem Beuerberger Klostergarten: Expertin gibt in Workshop interessante Tipps
Acht auf einen Streich: Ein „geniales“ Freiwilliges Soziales Jahr geht zu Ende
Acht junge Leute absolvierten beim Kinder- und Jugendförderverein Wolfratshausen ein Freiwilliges Soziales Jahr. Jetzt hieß es Abschied nehmen. Nachfolger werden gesucht.
Acht auf einen Streich: Ein „geniales“ Freiwilliges Soziales Jahr geht zu Ende
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag halten die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Ein Einsatzschwerpunkt ist die Gemeinde Bad Heilbrunn.
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht
Mit Kokain und Alkohol im Blut setzte sich ein Wolfratshauser hinters Steuer seines Autos. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr, nun verurteilte das Amtsgericht den …
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht

Kommentare