+
Ausgebremst wurden Daniel Bursch (li., gegen Matthias Zimmert) und die Geretsrieder River Rats am Sonntagabend bei der 1:6-Niederlage in Schongau. 

Eishockey

Geretsrieder River Rats in Schongau: Leichtigkeit ist verloren gegangen

Nach einer schwachen Vorstellung unterliegen die Geretsrieder River Rats bei der EA Schongau mit 1:6 und müssen jetzt um den Einzug in die Verzahnungsrunde zur Oberliga bangen.

Schongau/Geretsried – Das Geretsrieder Eishockeyteam hat am Sonntagabend die große Chance verpasst, einen entscheidenden Schritt in Richtung Verzahnungsrunde zu machen: Die River Rats verloren nach einem äußerst schwachen Auftritt bei der EA Schongau mit 1:6 (1:1, 0:2, 0:3).

Offenbar ist dem ESC auf der Zielgeraden die Leichtigkeit abhanden gekommen. Die Truppe wirkte verkrampft, geriet wie fast auswärts üblich frühzeitig mit 0:1 (4.) ins Hintertreffen. Kurz vor der ersten Pause sorgte Dominic Fuchs in Überzahl wenigstens für den 1:1-Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt war der ESC zunächst agiler, hatte aber in der Folgezeit erhebliche Mühe, mit den Gastgebern Schritt zu halten. Die Mammuts wirkten wesentlich engagierter, zeigten viel Spielwitz und den größeren Willen und bauten somit verdientermaßen ihren Vorsprung auf 3:1 aus.

ESC-Coach Ludwig Andrä krempelte die Sturmreihen um und ließ die vierte Angriffsreihe auf der Bank. Doch es brachte nichts: Fast immer waren die River Rats einen Schritt zu langsam, kamen kaum zu Nachschüssen und auch das Überzahlspiel war – im Gegensatz zu den Platzherren – grottenschlecht. „Das war heute ein rabenschwarzer Tag und das schlechteste Spiel in dieser Saison. Eine echt bittere Niederlage“, sagte Andrä, fügte jedoch an: „Aber wir haben alles noch selbst in der Hand.“

Eduard Hien

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So war der 12. Oberland-Firmenlauf
Dort wo sonst der Start-Ziel-Bereich des Oberland-Firmenlaufs ist, befindet sich derzeit Geretsrieds Großbaustelle. Deswegen spielte sich das Geschehen heuer an der …
So war der 12. Oberland-Firmenlauf
Franz Soderer ist neuer Chef der Kaninchenzüchter
Franz Soderer heißt der neue Mann an der Spitze des Kaninchenzuchtverbands B32 Wolfratshausen. Er übernimmt den Posten von Inge Pauli, die ins zweite Glied zurücktritt. …
Franz Soderer ist neuer Chef der Kaninchenzüchter
Mit dieser Hecke wollen Schüler Tiere in den Waldpark locken
Aus Altholz haben Schüler der Mittelschule kürzlich eine Benjeshecke im Waldpark gebaut. Sie soll den Tieren dort helfen - das Projekt kommt aber auch den Schülern …
Mit dieser Hecke wollen Schüler Tiere in den Waldpark locken
Neuer Straßenname kostet Anwohnerin 5650 Euro: Jetzt will sie gegen die Gemeinde klagen
Ulrike Pfeiffer ist sauer. Der Rosenfeldweg, in dem sie wohnt, wurde kürzlich in Else-Rosenfeld-Weg umbenannt. Die Kosten in Höhe von 5650 Euro, die ihr dadurch …
Neuer Straßenname kostet Anwohnerin 5650 Euro: Jetzt will sie gegen die Gemeinde klagen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.