Eröffnungs-Spektakel in Wolfratshausen

-

Wolfratshausen &#8211; Die Halbzeittagung der Landesliga Süd verlief überaus harmonisch. Spielleiter Werner Klein präsentierte den Vertretern der 18 Vereine, die ausnahmslos in Fürstenfeldbruck erschienen waren, einen neuen Spielplan. Alle Nachholspiele wurden an Feiertagen terminiert, was den Vorteil hat, dass sich die Spieler weniger Urlaub nehmen müssen. Allerdings kommt es dadurch zu drei Doppelspieltagen: An Ostern, am 1. Mai und zum Abschluss der Saison an Christi Himmelfahrt müssen die Mannschaften jeweils zwei Spiele innerhalb von nur drei Tagen austragen. Der BCF beschließt die Spielzeit mit zwei Auswärtsspielen in Rain (25.5.) und Großhadern (27.5.). <P>Sehr positiv bewertete der Vertreter des Sportgerichts die Vorrunde. Während es in der Gruppe Mitte für die Sportjuristen viel Arbeit gab, verzeichnete der Süden einen Rückgang der zu verhandelnden Fälle von 30 Prozent. Lobende Worte fand auch Schiedsrichtereinteiler Herbert Ferner, der vor allem den offenen Dialog mit den Klubs lobte. Ferner bat darum, &#8222;mir auch künftig Bescheid zu sagen, wenn Ihnen etwas am Auftritt eines Schiedsrichters nicht passt&#8220;. Einen kleinen Seitenhieb auf den Pipinsrieder Vorstand Konrad Höß konnte sich Ferner nicht verkneifen. Höß war nach einer Strafstoßentscheidung gegen seinen FC auf den Platz gelaufen und anschließend vom Unparteiischen des Feldes verwiesen worden. <P>Die Relegationsspiele zur Bayernliga finden ebenso wie die Abstiegsrelegation unmittelbar nach Saisonschluss statt. Der Zweite der Landesliga Süd trifft zunächst auf den Zweiten der Landesliga Nord. <P>Spielleiter Werner Klein gab seinen Abschied zum Saisonende bekannt, denn &#8222;nach 35 Jahren Mitarbeit im Bayerischen Fußballverband habe ich meine Schuldigkeit getan&#8220;. Sein Nachfolger wird, die notwendige Wahl beim Verbandstag vorausgesetzt, der für den Kreis München zuständige Spielleiter Peter Moosmann. <P>Am Ende der Tagung bekam die Wolfratshauser Delegation um den technischen Leiter Norbert Dreyer als schönes Zuckerl noch den Zuschlag für das Eröffnungsspiel der Saison 2006/2007. Sollten die Farcheter den Klassenerhalt schaffen, wird die kommende Spielzeit am 28. Juli im Isar-Loisach-Stadion angepfiffen. K ab <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020: Liste Wolfratshausen hat einen Bürgermeisterkandidaten
Die Liste WOR hat am Sonntagabend ihren Bürgermeisterkandidaten gewählt. Wie von vielen erwartet wirft Richard Kugler (56) seinen Hut in den Ring.
Kommunalwahl 2020: Liste Wolfratshausen hat einen Bürgermeisterkandidaten
Bayer-Baracke soll wiederbelebt werden - doch einige Fragen sind noch offen
Gute Nachrichten aus Geretsried: Die Bayern-Baracke soll wiederbelebt werden. Die Stadtverwaltung prüft jetzt die Nutzung für das Museum.
Bayer-Baracke soll wiederbelebt werden - doch einige Fragen sind noch offen
„Faszinierend, wie viel man bewirken kann“: Jugendhaus La Vida hat neuen Chef
Neuer Chef im Jugendhaus La Vida: Max Aichbichler übernimmt die Leitung von Verena Kümmel. Besonders eine Sache ist ihm bei den jugendlichen Besuchern wichtig. 
„Faszinierend, wie viel man bewirken kann“: Jugendhaus La Vida hat neuen Chef
ESC-Gegner Schweinfurt hat aufgerüstet
Fünf Mann vom abgemeldeten EC Bad Kissingen verstärken den Sonntags-Gegner der Geretsrieder River Rats.  Trainer Sebastian Wanner fordert Laufbereitschaft und …
ESC-Gegner Schweinfurt hat aufgerüstet

Kommentare