+
Riesig war die Freude bei den Geretsrieder River Rats um (v. li.) Benedikt May, Dominic Fuchs  und Martin Köhler nach dem 6:4-Sieg in Füssen. Damit hat sich der ESC für die Play-Offs qualifiziert.

Eishockey

Den ersten Matchball genutzt

Geretsrieder River Rats qualifizieren sich mit 6:4-Sieg in Füssen für die Play-Offs zur Oberliga.

Füssen/Geretsried – Gleich seinen ersten Matchball hat der ESC Geretsried genutzt. Mit einen 6:4 beim EV Füssen sicherten sich die River Rats am Freitagabend den Einzug ins Play-off-Viertelfinale.

Die Gastgeber starteten druckvoll. Doch ESC-Keeper David Albanese machte mit starken Paraden viele Chancen zunichte, und Geretsried gelang die 1:0-Führung (9.) durch Klaus Berger. Zwei Minuten später glich der EVF durch Ron Newhook aus.

Im zweiten Drittel erkämpften sich die Rats zunächst einen Zwei-Tore-Vorsprung durch Stephan Englbrecht und Dominik Meierl. Durch zwei Überzahltore glichen die Allgäuer erneut aus. Kapitän Martin Köhler, nach einem ungeahndeten Foul kurzfristig außer Gefecht, brachte den ESC erneut in Führung. Fast postwendend gelang dem 16-fachen Altmeister fünf Sekunden vor der zweiten Drittelpause der 4:4-Ausgleich.

Ein Kampf auf Biegen und Brechen war das Schlussdrittel. Nur mit drei Punkten hätte Füssen noch eine Chance auf die Play-offs. Aber der EVF verzockte sich, scheiterte immer wieder vor dem Geretsrieder Gehäuse. In der Schlussphase musste der ESC ein fast zweiminütiges 3:5-Unterzahlspiel überstehen. Dann sorgte Daniel Merl für die dritte Führung. Mit einem Empty-net-Goal zum 6:4 machte Benedikt May alles klar.

„Das war vom Einsatz her eine tolle Leistung, ein bisschen Glück war dabei. Unglaublich, jetzt sind wir im Viertelfinale“, freut sich Rats-Coach Ludwig Andrä.  gos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Hannes Kirchhofer starb unerwartet: Musikschule muss neuen Vorsitz wählen
Die Musikschule Geretsried trauert noch immer um Hannes Kirchhofer, der unerwartet an einem Herzinfarkt gestorben ist. Nun stand die schwierige Aufgabe an, einen …
Hannes Kirchhofer starb unerwartet: Musikschule muss neuen Vorsitz wählen
Iloga in Wolfratshausen: Appell für das Einkaufen in der Region
„Es ist ein Marktplatz der Region“, sagte Tobias Neubauer, Vorstand der Messe AG aus Kempten, bei der Eröffnung am Freitag. An diesem Wochenende dreht sich in …
Iloga in Wolfratshausen: Appell für das Einkaufen in der Region
Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald
Aus der Zeit der Rüstungswerke sind größtenteils nur noch Ruinen übrig. Martin Walter erweckt die Steinbrocken im Wald zum Leben. Seine Stadtführungen sind gefragt.
Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald

Kommentare