+
Blatt für Blatt ein Bild von Icking: Bürgermeisterin Margit Menrad und Hobby-Fotograf Werner Bauer stellten den Jahreskalender 2015 offiziell vor.

Für 7,50 Euro zu haben

Ickinger Jahreskalender ab sofort erhältlich

Icking - Der erste Ickinger Kalender für 2015 ist für 7,50 Euro auf dem Markt.

Schon vor Jahren hatte Gemeinderätin Vigdis Nipperdey die Idee, die Isartal-Gemeinde Icking in einem Jahreskalender darzustellen. „Nur kam dann im Alltag immer etwas dazwischen – und schon war das Jahr wieder um“, bedauert Bürgermeisterin Margit Menrad. Doch nun ist es soweit: Der erste Ickinger Kalender für 2015 ist für 7,50 Euro auf dem Markt.

Als Menrad im März dieses Jahres Werner Bauer und seiner Gattin zur Goldenen Hochzeit gratulierte, überraschte der Jubilar seinen Ehrengast mit einer Diaschau: Irschenhausen bei Sonnenuntergang, der Kiereinhof in Dorfen und der Walchstädter Maibaum. „Und schon flackerte die Kalender-Idee wieder auf“, berichtet die Rathauschefin in einem Pressegespräch.

Menrad fackelte nicht lange, sondern bat den 73-Jährigen, der nach eigenen Aussagen seit seinem zehnten Lebensjahr fotografiert, um Mithilfe. „Das war für mich Ehrensache“, stellt Bauer rückblickend fest. Er ließ umgehend ein paar Testkalender drucken. Diese fanden bis auf eine Kleinigkeit Menrads uneingeschränkte Zustimmung. „Er war allein etwas Walchstadt-lastig.“ Das lag daran, dass die meisten Spaziergänge des ehemaligen Versicherungs-Direktionsleiters in diese Richtung führten. Teilweise war Bauer, der bereits seit 34 Jahren in Icking lebt, schon in aller Hergottsfrüh unterwegs, um nicht das beste Licht und so die schönsten Momente in der Natur zu verpassen. „Teilweise hat man nur zehn Minuten Zeit, dann ist alles vorbei“, erklärt der Senior.

Weitere Unterstützung erfuhr das Projekt durch Menrads Sohn Ben: Im Rahmen seines Studiums hat der 23-Jährige einen Fotokurs belegt und Freude an dem Wechselspiel von Licht und Schatten gefunden. Bürgermeisterin Menrad, ihre beiden Stellvertreter Peter Schweiger und Gabriel Baumüller sowie die beiden Fotografen hatten dann die Qual der Wahl. Aus knapp 70 Fotos mussten die 13 schönsten herausgefiltert werden. Besonders das Titelbild hat es der Rathauschefin angetan: Icking vor dem Alpenpanorama. „Jedesmal, wenn ich von Ebenhausen aus zurück fahre, sehe ich ein ähnliches Bild vor mir – da geht einem doch das Herz auf.“ (sh)

Info

Der Kalender, der eine Auflage von 200 Stück hat (Menrad: „Bei Bedarf bestellen wir nach“), ist ab sofort für 7,50 Euro im Rathaus, im Schmuckgeschäft „Dolce Vita“ sowie im Schreibwarengeschäft Baumgartner erhältlich.

Auch interessant

Kommentare