+
Eismeister Willy Bahn (10. v. li.) verabschiedet sich nach 35 Jahren in den Ruhestand.

ESC sagt Dankeschön

Eismeister Bahn in den Ruhestand verabschiedet

  • schließen

Wenn jemand weiß, wie man im Heinz-Schneider-Stadion richtig gutes Eis macht, dann ist es Willy Bahn (10. v. li.). Jetzt geht der Eismeister in den Ruhestand.

Geretsried – 35 Jahre lang drehte er auf der Zamboni seine Runden im Eisoval und sorgte dafür, dass die Eishockeyspieler und Schlittschuhläufer immer den besten Untergrund für ihren Sport zur Verfügung hatten. Im Rahmen des Abtaufests am Sonntag verabschiedete der ESC Geretsried jetzt seinen Eismeister in den Ruhestand. Ebenfalls „Dankeschön“ sagte die River Rats um Vorsitzenden Thomas Stöber und Präsidenten Thomas Ranft anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Vereins auch denjenigen Mitgliedern und Aktiven, die seit dessen Gründung im Jahr 2006 dabei sind. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eine Armada von Schutzengeln“
Ein 18-jähriger Fahranfänger verursachte aus Leichtsinn einen schweren Unfall. Nun musste er sich vor dem Amtsgericht verantworten.
„Eine Armada von Schutzengeln“
Hamburg-Rundfahrt im Jugendzimmer
Bitte einsteigen: Der 17-jährige Realschüler Fabian Ibelherr lenkt in seiner Freizeit Busse durch deutsche Großstätte. Sein PC-Spiel im heimischen Jugendzimmer ist „bis …
Hamburg-Rundfahrt im Jugendzimmer
Kollision beim Abbiegen
Weil das Heck eines Anhängers ausscherte, entstanden bei einem Unfall in Wolfratshausen 1500 Euro Schaden. Die betroffenen Fahrer bemerkten dies zunächst nicht.
Kollision beim Abbiegen
Wildunfall: 1500 Euro Schaden
Zwei Rehen begegnete ein Wolfratshauser (28) am Dienstag zwischen Penzberg und Quarzbichl. Trotz Vollbremsung fuhr er eins davon an.
Wildunfall: 1500 Euro Schaden

Kommentare