Steuereinnahmen verschaffen Spielraum

Am meisten in den Straßenbau: Eurasburg investiert fast 2,5 Millionen

  • schließen

Die Gemeinde Eurasburg hat heuer Großes vor: Fast 2,5 Millionen Euro werden investiert. Der größte Ausgabeposten ist der Straßenbau. Doch steigende Steuereinnahmen verschaffen mehr Spielraum.

Eurasburg – Der Kämmerer hatte seine Hausaufgaben gemacht. Und zwar so gründlich, dass Bürgermeister Moritz Sappl leicht irritiert auf die Uhr schaute, als die Haushaltsberatung in der jüngsten Gemeinderatssitzung deutlich früher als gedacht zu Ende war. Beim Durchblättern der gut 100-seitigen Auflistung sämtlicher Einnahmen und Ausgaben der Gemeinde Eurasburg in diesem Jahr konnte Finanzverwalter Markus Gerold an die meisten Seiten ein Häkchen mit dem Vermerk „keine nennenswerten Veränderungen“ anbringen. Der Informationsbedarf der Gemeinderäte hielt sich analog zu den wenigen Abweichungen gegenüber dem Vorjahr in Grenzen und war notfalls schnell geklärt.

So werden beispielsweise für das Konto Städtepartnerschaft 3500 Euro mehr an Ausgaben vorgehalten. Der Grund ist der erwartete Besuch einer Delegation im kommenden Oktober. „Besondere Aufwendungen“ für die Freiwilligen Feuerwehren in Beuerberg, Eurasburg und Herrenhausen steigen nach derzeitiger Planung insgesamt um rund 11.200 Euro. Das ist in erster Linie auf die vom Gemeinderat bewilligten höheren Zuschüsse für Lkw-Führerscheine zurückzuführen. 20.000 Euro mehr sind für den Bauhof auf der Ausgabenseite eingestellt – unter anderem, weil ein Unimog mit einem neuen Schneepflug und neuen Reifen ausgestattet werden muss.

„Das ist ein sehr positives Zeichen, dass wir für Investitionen mehr Geld haben“

Um 15.000 Euro teurer wird für die Gemeinde die „Schülerbeförderung durch Unternehmen“, weil mehr Kinder auswärtige Schulen, beispielsweise den M-Zug der Mittelschule, besuchen. Nahezu verdoppelt hat sich laut Gerold die Zahl der Schüler, die an die Musikschulen in Wolfratshausen und Geretsried gehen, weshalb sich die entsprechenden Zuschüsse für 2018 ebenfalls verdoppeln – von 2500 auf 5000 Euro. Etwas stärker ins Gewicht fallen der Straßenunterhalt sowie die Aufstellung von Bauleitplänen: Für beide Positionen sind jeweils rund 100.000 Euro mehr veranschlagt.

Auf der Einnahmenseite ist der größte Zuwachs durch gestiegene Steuereinnahmen bei der Gewerbesteuer und der Einkommenssteuer von insgesamt rund 700.000 Euro zu verzeichnen. Die erfreulichste Zahl gab es ganz zum Schluss: Hinter der Position „Zuführung zum Vermögenshaushalt“ stehen derzeit etwas mehr als 1,1 Millionen Euro. „Das ist ein sehr positives Zeichen, dass wir für Investitionen mehr Geld haben“, freute sich Markus Gerold. Wofür die verwendet werden, erläuterte der Kämmerer anschließend anhand einer detaillierten Aufstellung sämtlicher anstehenden Investitionsmaßnahmen für das Jahr 2018. Die größten Posten sind Anschaffungen und Baumaßnahmen die Feuerwehren betreffend (358.000 Euro), die Friedhofserweiterung in Berg (250.000 Euro), die Trinkwasserversorgung (319.000 Euro), der Breitbandausbau (300.000 Euro) sowie diverse Straßenbaumaßnahmen (476.000 Euro). Insgesamt beläuft sich die Investitionssumme auf knapp 2,5 Millionen Euro.

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Reinhardt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach fast 20 Jahren: Gummibärchenladen am Marienplatz muss schließen
Schlechte Nachricht für alle Naschkatzen: Der Gummibärchenladen in der Altstadt schließt Ende Mai. Inhaber Tobias Krätzschmar bedauert diesen Schritt sehr. „Aber es geht …
Nach fast 20 Jahren: Gummibärchenladen am Marienplatz muss schließen
Was Integration bedeutet - und was nicht
Die Stadt Geretsried hat ein Integrationskonzept. Beim zehnten Integrationsforum stellten es die Verantwortlichen vor und sagten klar, was sie damit erreichen wollen - …
Was Integration bedeutet - und was nicht
Geheimnisvolle Ruinen im Wald um Geretsried: Was dahintersteckt - und wie man sie findet
Die Tür der Betonsäule fehlt, die Außenwände sind verwittert. Allmählich erobert Moos das Gestein. Im Geretsrieder Wald verwittern sonderbare Ruinen. Das steckt dahinter …
Geheimnisvolle Ruinen im Wald um Geretsried: Was dahintersteckt - und wie man sie findet
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück

Kommentare