+

Der Schaden liegt bei 500 Euro

Dreiste Unfallflucht in Eurasburg

Eurasburg - Dreiste Unfallflucht in Eurasburg: Erheblichen Flurschaden hat in der Nacht auf Montag ein unbekannter Autofahrer auf der Staatsstraße 2370 auf Höhe Fettenried verursacht.

Nach Auskunft der Wolfratshauser Polizei kam er mit seinem blauen Pkw nach rechts von der Straße ab und überfuhr einen Weidezaun. Wie die Polizei vermutet, holte sich der Unbekannte Hilfe, um seinen Wagen aus der Wiese zu bergen. Zurück blieben diverse Autoteile, unter anderem eine blaue Frontstoßstange, an der das Kennzeichen entfernt wurde. Hinzu kommt: Weil der Zaun beschädigt war, konnte das auf der Weide grasende Vieh ausbrechen. Der Landwirt musste es am Morgen wieder einfangen. Der Schaden liegt bei 500 Euro, die Ermittlungen dauern an. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Ruf 0 81 71/4 21 10 zu melden.  vu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Fraktionswechsel und die Folgen
Königsdorf - Anton Demmel, Bürgermeister von Königsdorf, wechselt von den Freien Wählern zur CSU. Das hat Folgen, sowohl in der Gemeinde- als auch in der Kreispolitik. …
Ein Fraktionswechsel und die Folgen
Die Zugpferde der Parteien
Am 14. Oktober wählt Bayern einen neuen Landtag. Gleichzeitig finden die Wahlen zu den sieben bayerischen Bezirkstagen statt. Einige Parteien im Stimmkreis 111 (Bad …
Die Zugpferde der Parteien
Gelöbnis gegen die Pest
Wolfratshausen - Am kommenden Sonntag begeht die Gebirgsschützenkompanie ihren Patronatstag. Dabei wird Hauptmann Ewald Brückl an die Zeiten der Pest erinnern, den …
Gelöbnis gegen die Pest
Nach Brand in der Silvesternacht: Böllern bleibt erlaubt
Der Brand an der Geretsrieder Sudetenstraße in der Silvesternacht zieht kein Verbot von Feuerwerken in der Stadt nach sich. Es gibt trotzdem feuerwerkfreie Zonen.
Nach Brand in der Silvesternacht: Böllern bleibt erlaubt

Kommentare