+
Blaulicht Polizei

Polizei

Eurasburg: Autofahrer geht neben Wagen zu Boden - doch er  hat Glück im Unglück

  • schließen

Nachdem ihm bei Eurasburg ein Reifen geplatzt war, ging ein Autofahrer neben seinem Wagen zu Boden. Verkehrsteilnehmer hielten an, um dem Mann zu helfen. 

Eurasburg - Glück im Unglück hatte am Donnerstag ein Autofahrer bei Eurasburg. Gegen 18.30 Uhr fuhr der 83-jährige Münchener mit seinem Smart die A 95 in Richtung München entlang. Zwischen den Anschlussstellen Seeshaupt und Wolfratshausen, auf Höhe Eurasburg, platzte plötzlich sein linker Vorderreifen. 

A95 bei Eurasburg: Mann platzt Autoreifen, dann geht er zu Boden

Dem Fahrer, der laut Polizei alleine im Wagen war, gelang es, sein Gefährt auf den rechten Standstreifen zu manövrieren und zum Stehen zu bringen. Als der Mann danach ausstieg, stürzte er, laut den Beamten vermutlich ohne Fremdeinwirkung, zu Boden und blieb auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Währenddessen machte sich sein Auto selbständig und rollte weiter. Nach einigen Metern kam der Smart auf der linken Fahrspur zum Stehen. 

Nach Reifenplatzer auf A 95: Auto macht sich selbstständig

Ein nachfolgender BMW erkannte den 83-Jährigen gerade noch rechtzeitig: Durch ein blitzschnelles und geschicktes Ausweichmanöver konnte der 24-jährige Münchner gerade noch zwischen dem Gestürzten und seinem Pkw hindurchfahren. Schließlich bemerkten weitere Verkehrsteilnehmer den am Boden liegenden Mann. Sie hielten an, um zu helfen. Der Gestürzte blieb Gott sei Dank unverletzt. Sein Smart musste jedoch abgeschleppt werden. 

A 95: Verkehrsteilnehmer halten an und helfen

Bisherige Ermittlungen ergaben, dass der Münchner etwa 30 Minuten vor dem Vorfall ohne Fremdverschulden in einen Gartenzaun gefahren war. Dort hatte der Senior gegenüber dem Grundstückseigentümer angegeben, er wolle nach Seehausen fahren. 

Die Polizei berichtet, dass der Reifenplatzer möglicherweise im Zusammenhang mit dem Gartenzaun-Unfall steht. Doch die Ermittlungen dauern noch an. Zur Überprüfung der weiteren Fahrtüchtigkeit des Mannes wird die zuständige Führerscheinstelle von dem Vorfall informiert. 

Polizei bittet Zeugen sich zu melden

Die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim bittet Zeugen, die dem Smart, beziehungsweise dem auf der Fahrbahn liegenden Mann, ausweichen mussten, sich unter der Telefonnummer 08 81/ 64 03 02 zu melden. 

Seine Uneinsichtigkeit gegenüber der Polizei, brachte einen Autofahrer in Geretsried am Samstag ins Krankenhaus. Der 36-Jährige beging gleich mehrere Verstöße. 

Im August explodierten im BGZ-Gebäude in Geretsried zwei Fremdkörper. Jetzt kam die Polizei den Tätern auf die Spur.

kof

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Badehaus: Kreis lehnt Defizitausgleich ab
Der Erinnerungsort in Waldram hat inzwischen den 4000. Besucher begrüßt. Der Erfolg drückt sich allerdings nicht finanziell aus. Dem Verein fehlen rund 20 000 Euro.
Badehaus: Kreis lehnt Defizitausgleich ab
Neues Album „Blankets“: Die Ballon-Piloten suchen Unterstützer
„Balloon Pilot“ um den Münsinger Matze Brustmann bringen ihr drittes Album heraus. Einen Teil der Produktionskosten will sich die Band per Kickstarter-Projekt …
Neues Album „Blankets“: Die Ballon-Piloten suchen Unterstützer
Wolfratshausen: Bürger werfen Rettungsanker für die Surfwelle
Die Surfwelle in Wolfratshausen ist tot, es lebe die Surfwelle: Über Nacht hat ein Bürger eine Spendenaktion ins Leben gerufen - die Resonanz ist riesig.
Wolfratshausen: Bürger werfen Rettungsanker für die Surfwelle
Bürgerbegehren gegen 5G ist unzulässig
Wegen formeller und inhaltlicher Mängel hat der Gemeinderat in Icking das Bürgerbegehren „Kein weiterer Mobilfunkmast, kein 5G“ für unzulässig erklärt.
Bürgerbegehren gegen 5G ist unzulässig

Kommentare