Ein Auto.
+
Auf der Motorhaube eines Kia wollte ein Geretsrieder in der Nacht auf Sonntag seinen Rausch ausschlafen.

500 Euro Sachschaden an Kia

Eurasburg: Betrunkener verwechselt Pkw-Motorhaube mit seinem Bett

  • Carl-Christian Eick
    vonCarl-Christian Eick
    schließen

Reichlich Sachschaden hat ein Geretsrieder (37) angerichtet. Der betrunkene Nachtschwärmer bettete sich auf der Motorhaube eines Kia zur Ruhe.

Eurasburg – Die Polizei hat eine Vermutung: Offenbar hatte ein Geretsrieder in der Nacht auf Sonntag „die Motorhaube eines geparkten Kia mit seinem Bett verwechselt“, berichtet Oberkommissar Benedikt Schlichte.

Gegen 0.45 Uhr erreichte die Wolfratshauser Polizei die Nachricht, dass es sich ein offenbar betrunkener Mann auf der Motorhaube eines an der Staatsstraße 2370 in der Gemeinde Eurasburg abgestellten Pkw gemütlich gemacht hatte. Ein 23-jähriger Weidacher war auf den tatsächlich stark alkoholisierten 37-jährigen Nachtschwärmer aufmerksam geworden. Als der Weidacher den Geretsrieder auf mehrere mutmaßlich durch dessen Nacht-und-Nebel-Aktion verursachte Schäden auf der Motorhaube aufmerksam machte, stritt der 37-Jährige zunächst alles ab – und flüchtete zu Fuß in einen angrenzenden Wald. Nach dem Eintreffen der Streife vor Ort kehrte der Betrunkene wieder zum Tatort zurück, negierte aber weiterhin, für die Kratzer und Dellen im Blech des Kia verantwortlich zu sein. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Den „Fremdschläfer“, so Oberkommissar Schlichte, erwartet eine Anzeige.  (cce)

Auch interessant

Kommentare