+

Das müssen Hundebesitzer jetzt wissen

Eurasburg erhöht die Hundesteuer auf bis zu 1000 Euro

Eurasburg – Wer einen Hund besitzt, muss künftig ein bisschen tiefer ins Portemonnaie greifen. Die Hundesteuer in Eurasburg wird erhöht.

Wer einen Hund besitzt, muss künftig ein bisschen tiefer ins Portemonnaie greifen. Die Hundesteuer soll ab dem 1. Januar 2017 erhöht werden – von derzeit 25 auf 40 Euro pro Jahr. Darauf verständigte sich der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstagabend. Mit der Erhöhung soll die Hundesteuer an die Sätze in den umliegenden Gemeinden angepasst werden.

Derzeit bildet Eurasburg in dieser Hinsicht zusammen mit Icking das Schlusslicht im nördlichen Landkreis. In Königsdorf beispielsweise kostet ein Vierbeiner 30 Euro, Münsing und Geretsried liegen bei 40 Euro, Wolfratshausen verlangt 50, Dietramszell 60 Euro. Für Besitzer von zwei oder mehr Hunden soll die steuerliche Belastung wie bisher bei 110 Euro bleiben. Aktuell listet die Statistik im Gemeindegebiet 238 Hunde, deren Halter von der Erhöhung betroffen wären. Dadurch würden nach derzeitigem Stand 3570 Euro mehr in die Gemeindekasse wandern – dieses Jahr belaufen sich die Einnahmen aus der Hundesteuer auf 8370 Euro.

Deutlich erhöht werden soll die Abgabe für Kampfhunde: 500 Euro lautete der Vorschlag des Kämmerers. Das sei viel zu wenig, fand Marcus Fichtner. „Im Augenblick haben wir keine und wir brauchen auch keine“, sagte der Vertreter der Gemeinsamen Wählervereinigung. Die Ratskollegen befürworteten seinen Vorschlag, die Kampfhundesteuer auf „abschreckende“ 1000 Euro festzusetzen. Bislang handelt es sich um Vorschläge, die Beschlüsse müssen noch gefasst werden. 

rs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehrfacher Überschlag: Wolfratshauser schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall auf der A8 wurde ein Wolfratshauser und seine Beifahrerin schwer verletzt. Er hatte beim Spurwechsel einen anderen BMW übersehen.
Mehrfacher Überschlag: Wolfratshauser schwer verletzt
Überholmanöver fordert drei Verletzte: Dietramszeller vor Gericht
Drei Schwerverletzte, zwei demolierte Autos, rund 12000 Euro Sachschaden: Das war die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes in der Nähe der Gaststätte Walgerfranz. Nun …
Überholmanöver fordert drei Verletzte: Dietramszeller vor Gericht
Egling sorgt sich um  geothermische Untersuchungen in Pullach
Die geplanten geothermischen Untersuchungen in Pullach berühren nördliche Gemeindeteile Eglings. Das treibt die Räte um.
Egling sorgt sich um  geothermische Untersuchungen in Pullach
Münsing dreht an der Steuerschraube
Die Grund- und Gewerbesteuer  in Münsing wird teurer: Erstmals nach 17 Jahren beschließt der Gemeinderat die Anhebung zum 1. Januar 2018.
Münsing dreht an der Steuerschraube

Kommentare