Eine Frau hält einen Telefonhörer
+
Übers Telefon versuchen Betrüger immer wieder ihr Glück. (Symbolfoto)

Polizei warnt vor Masche

Gewinn stellt sich als Betrug heraus

  • Sabine Schörner
    vonSabine Schörner
    schließen

Eine unbekannte Anruferin versprach einer Eurasburgerin übers Telefon einen Gewinn. Diese erkannte die Betrugsmasche und informierte die Polizei.

Eurasburg - Es war zu schön, um wahr zu sein. Eine Frau mit osteuropäischem Akzent rief am Freitag gegen 16 Uhr bei einer 68-jährigen Eurasburgerin an und behauptete von der Bundesstelle für Gewinnausschüttungen zu sein. Sie verkündete der Frau die frohe Botschaft, dass diese 39.900 Euro gewonnen habe und das Geld am nächsten Tag in bar ausgezahlt werde.

Die Eurasburgerin müsse nur noch eine Gebühr von 900 Euro überweisen. Die 68-Jährige erkannte glücklicherweise die betrügerische Absicht der Anruferin und meldete den Vorfall bei der Polizei Wolfratshausen.

Diese nimmt den Fall zum Anlass, um erneut vor betrügerischen Gewinnversprechen zu warnen. Nach Einschätzung des Bundeskriminalamtes agieren die Täter meist aus Callcentern in der Türkei, geben sich als Anwalt oder Notar aus. Sie suggerieren, das Geld- oder auch Sachpreise nur ausgehändigt werden können, wenn der Gewinner in Vorleistung geht. „Unabhängig von der Zahlung erfolgt niemals eine Gewinnausschüttung – ein Gewinn existiert nicht“, warnt die Polizei. „Gehen Sie nicht auf Forderungen ein und melden Sie den Vorfall bei Ihrer zuständigen Polizei.“

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare