+

Zum Andenken an den verstorbenen Künstler Hans Kastler

Gorilla auf dem Grab

Der Gorilla war sein Markenzeichen – und nun schmückt ein kleines Exemplar den Grabstein des berühmten Künstlers Hans Kastler auf dem Friedhof in Berg (Eurasburg). 

Eurasburg - Kastler war im Alter von 85 Jahren im September vergangenen Jahres verstorben. Die Idee, das Grab zu verzieren, stammt von Kastlers Tochter Petra Welker. „Ich habe mich erkundigt, ob das möglich ist.“ Es war möglich – Gemeinde und Kirchenverwaltung gaben grünes Licht. Der Steinmetzbetrieb Martin Hebding-Becker aus Kastlers Heimatgemeinde Eurasburg übernahm den Auftrag. „Den Gorilla hat mein Vater noch selbst angefertigt“, erzählt Welker. „Allerdings ist das schon etwa zehn, fünfzehn Jahre her.“ Kastler hatte drei verschiedene Modelle entworfen: Einen Schreitenden, einen Sitzenden und einen, der die Vorderfüße zusammen hält. Der Sitzende hat nun seinen Platz auf dem Grabstein gefunden, gerade so, als ob er über seinen Erschaffer wachen würde. Welker: „Ich denke, wenn mein Vater von oben runter schaut, würde er bestimmt lächeln.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein Mobilfunkausbau „ohne tatsächlichen Nutzen“ - UBI schreibt offenen Brief an Markus Söder
Der Mobilfunkausbau ist in Icking schon länger ein heißes Thema. Jetzt hat die UBI einen offenen Brief an Ministerpräsident Söder geschrieben. Forderung: Die „massiven …
Kein Mobilfunkausbau „ohne tatsächlichen Nutzen“ - UBI schreibt offenen Brief an Markus Söder
Ex-VSG-Kapitän Liemer: „In Mühldorf  sind durch die Bank coole Jungs“
Der langjährige Mittelblocker der VSG Isar-Loisach, Fabian Liemer (28), steht in seiner zweiten Saison mit dem TSV Mühldorf auf dem Sprung in die 2. Bundesliga Süd - …
Ex-VSG-Kapitän Liemer: „In Mühldorf  sind durch die Bank coole Jungs“
Egerlandstraße: Aushub der Baugrube voraussichtlich Mitte März
An der Egerlandstraße klafft eine riesen Lücke zwischen Paracelsus-Apotheke und Betreutem Wohnen. Bald werden die letzten Reste der alten Wohnblöcke beseitigt sein.
Egerlandstraße: Aushub der Baugrube voraussichtlich Mitte März
ESC-Kapitän Köhler: „Wir hatten unbewusst die Saison abgehakt“
Im Interview spricht der 31-jährige Stürmer der River Rats über sein trickreiches Siegtor gegen Königsbrunn, die Durchhänger seines Team in den jüngsten Partien und das …
ESC-Kapitän Köhler: „Wir hatten unbewusst die Saison abgehakt“

Kommentare