+
Das Bürgermeister-Trio: Moritz Sappl (Mi.) mit seinen beiden Stellvertretern Alexander Sebald (li.) und Hubert Zwick. 

Sportliches Tempo

Alexander Sebald und Hubert Zwick sind die neuen Bürgermeister-Stellvertreter

  • vonRudi Stallein
    schließen

Der Eurasburger Gemeinderat hat sich konstituiert: Alexander Sebald und Hubert Zwick sind die neuen Bürgermeister-Stellvertreter.

Eurasburg In Eurasburg geht vieles zu langsam voran – monierten die Grünen im Kommunalwahlkampf. Das konnte man von der konstituierenden Sitzung am Dienstagabend nicht behaupten. Womöglich liegt es aber auch am ungewohnten Ambiente, dass die 20 Tagesordnungspunkte in sportlichem Tempo durchgezogen wurden. Wegen der coronabedingten Abstandsregeln fand die Sitzung in der Eurasburger Sporthalle statt. Dort wirkten Carola Belloni, Markus Sanner, Patrick Ullrich, Tobias Bergmann und Jakob Koch fast ein wenig verloren, als sie von Bürgermeister Moritz Sappl zu Beginn vereidigt wurden.

Sitzung in der Turnhalle

An die Weite des Raumes hatten sich die Gemeinderäte bei der Wahl der stellvertretenden Bürgermeister schnell gewöhnt: Um ihr Kreuzchen auf den von Geschäftsleiter Günther Eidenschink vorbereiteten Wahlzetteln zu machen, spazierten sie einer nach dem anderen zur „Wahlkabine“ durch die Turnhalle. Wie es in der Gemeinde Tradition hat, wünschte sich Moritz Sappl, dass bei der Zusammensetzung des Bürgermeister-Trios erneut jeder der großen Ortsteile – Eurasburg, Beuerberg und Achmühle – berücksichtigt werde. Seine Vertreter sollten zudem zwei weitere Kriterien erfüllen: mindestens schon eine Wahlperiode dabei sein und für eine weitere nochmals wählbar sein. Für den Posten des Zweiten Bürgermeisters schlug der Rathauschef Alexander Sebald (Herrnhauser Liste) vor, weil der bisherige Stellvertreter Roland Grünwald (Eurasburger Liste) erklärt hatte, nicht mehr für das Amt kandidieren zu wollen. Sebald erhielt 15 Ja-Stimmen, eine Stimme war ungültig, ein Gemeinderat hatte auf seinem Stimmzettel Josef Demmel vorgeschlagen. Da aus Achmühle nur zwei Vertreter im Gemeinderat sitzen, von denen Ralf Reichenberg auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Verfügung stand, fiel die Wahl auf Hubert Zwick (Freie Wählerschaft Achmühle): Er wurde mit 16 Ja-Stimmen (bei einer Enthaltung) gewählt.

Zügige Bestellung der Sonderbeauftragten

Zügig ging auch die Bestellung der fünf Sonderbeauftragten vonstatten. Zwei Positionen besetzen die Grünen: Carola Belloni, die Herausforderin von Sappl, ist neue Energie- und Umweltbeauftragte; Jakob Koch, Youngster in der Runde und wie Belloni zum ersten Mal dabei, ist neuer Jugendbeauftragter. Patrick Ullrich (Gemeinsame Wählervereinigung), ebenfalls neu im Gremium, wurde zum Familienbeauftragten bestellt. Roland Grünwald bleibt Behinderten- und nun auch Inklusionsbeauftragter. Als Seniorenbeauftragte fungieren künftig Helmut Steinberger (wie bisher) im Duo mit Alexander Sebald.

Lesen Sie auch: Tiny Houses: Mit kleinen Häusern in die Zukunft

Die nächste Gemeinderatssitzung findet wieder im Rathaus statt. Um dort genügend körperlichen Abstand wahren zu können, wurden zum Ende der konstituierenden Sitzung die „Aufgaben des Gemeinderats an den Bau-, Projekt- und Umweltausschuss“ übertragen: Somit treffen sich vorerst nur acht Mitglieder zur Sitzung.

rst

Auch interessant: 300 000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand in Eurasburg

Auch interessant

Kommentare