+
Spaßiger Zeitvertreib: Die Salesianerinnen spielten gerne Gesellschaftsspiele.  

„Das Spiel beginnt“

Spielen, schauen, staunen: Ausstellung im Kloster Beuerberg lädt zum Mitmachen ein

  • schließen

Im Kloster Beuerberg wird seit Pfingsten gespielt. Die neue Ausstellung heißt „Das Spiel beginnt“ und das Rahmenprogramm ist passend dazu konzipiert. Mit-Spielen ist ausdrücklich erwünscht.

Beuerberg – Das Kloster als Ort des Spiels, der Zerstreuung und der theaterhaften Inszenierung: Diesen ungewöhnlichen Blick auf das Leben in einem Frauenkloster ermöglicht seit vergangenem Wochenende die dritte Ausstellung im Kloster Beuerberg (siehe unten). „Das Spiel beginnt“, der Titel der neuen Ausstellung, ist auch für die Besucher Programm. Denn die Führungen, Workshops und Aktionen stehen unter dem Motto „Spielerisch, lebhaft, lehrreich“.

Mit-Spielen ist dabei oft ausdrücklich erwünscht. Zum Beispiel bei der „Beuerberger Brettspielnacht“, die am Freitag, 25. Mai, ab 18 Uhr zum ersten Mal stattfindet. Die Besucher sind dazu aufgefordert, „ihre Lieblings-Karten, Würfel- und Gesellschaftsspiele“ mitzubringen ins Refektorium des Klosters, wo sich ein gemütlicher Spieleabend entwickeln soll – ein spannendes Experiment, das von Erfrischungen und kleinen Snacks aus der Klosterküche begleitet wird. Weitere Brettspielnächte sind am 3. August und am 6. Oktober.

Auch Kinofans kommen dieses Jahr wieder auf ihre Kosten. Die Reihe „Kino im Kloster“ präsentiert „fünf besondere Filmperlen im Zusammenhang mit Spiel und Fest“. Den Anfang macht „Der Kleine Prinz“ am kommenden Samstag um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Highlights sind „Moonrise Kingdom“ mit Bill Murray, Bruce Willis und Frances McDormand sowie „Ein Sommernachtstraum“ mit Michelle Pfeiffer, Kevin Cline und Sophie Marceau.

Ausstellung im Kloster Beuerberg: Die schönsten Bilder

Zu dem sehr umfangreichen Rahmenprogramm gehören neu konzipierte Führungen wie beispielsweise die „Führung mit Kulinarik – Sehgenuss und Gaumenschmaus“. Bei der Familienführung „Spiel mit dem Zufall“ warten unterschiedliche Spielstationen für die ganze Familie. „Rollenspiele“ in unterschiedlicher Form sind Thema einiger Kuratorenführungen wie „Kleider machen Leute – Rollenspiele im Leben“ mit der Museumspädagogin Johanna Eder.

Vom Märchenatelier für Kinder über einen Spielkarten-Workshop und „Kreative Schreibwerkstätten“ für Jugendliche und Erwachsene bis zu Bühnebau-Workshops reicht das Mitmach-Angebot in der Offenen Werkstatt.

„Spielend Leben lernen“, der Untertitel der diesjährigen Ausstellung, ist der rote Faden durch zahlreiche interessante Theaterworkshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Komplettiert wird das üppige Rahmenprogramm mit einer Vortragsreihe zum Thema sowie die Konzertreihe „Beuerberger Klosterklänge“, bei der Josef Brustmann und Martin Regnat ebenso zu erleben sind die die „Nouwell Cousins“ und das Mittelalterliche Singspiel „Würfelspielermesse“ mit dem Ensemble Vox Werdensis. rst

Infos zur Ausstellung

Die Ausstellung „Das Spiel beginnt!“ läuft bis zum 7. Oktober 2018. Geöffnet ist das Kloster jeweils Mittwoch bis Sonntag sowie an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Das Restaurant „Die Klosterküche“ im Refektorium ist ebenfalls zu diesen Zeiten geöffnet. Das Programmheft ist im Kloster erhältlich. Das Programm zum Download und weitere Informationen gibt es auch im Internet über www.dimu-freising.de/beuerberg2018 oder während der Öffnungszeiten der Ausstellung in Beuerberg unter Tel. 08179/92650.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Ascholdinger Einfamilienhaus
In ein einsam gelegenes Haus in Ascholding ist vor wenigen Tagen eingebrochen worden. Bei der Begehung des Tatorts machte die Polizei eine erstaunliche Entdeckung. 
Einbruch in Ascholdinger Einfamilienhaus
Ickinger Glasfaserarbeiten geprägt von vielen Ärgernissen
Zwar schreiten in Icking die Arbeiten am Glasfasernetz voran, aber die Geduld der Ickinger wird hier auf eine harte Probe gestellt. Beendet wird das Projekt vermutlich …
Ickinger Glasfaserarbeiten geprägt von vielen Ärgernissen
Taxifahrer (80) verursacht schweren Geisterfahrer-Unfall: Polizei nennt schockierende Details
Bei Wolfratshausen ist es auf der A95 zu einem schweren Geisterfahrer-Unfall gekommen. Die Polizei nennt nun erschreckende Details über das Unglück.
Taxifahrer (80) verursacht schweren Geisterfahrer-Unfall: Polizei nennt schockierende Details
Winterdienst im Landkreis ist bereit: 14 000 Tonnen Streusalz auf Lager
Die Temperaturen wie der erste Schnee sind gefallen. Nun sorgt der Winterdienst wieder für sichere Straßenverhältnisse.
Winterdienst im Landkreis ist bereit: 14 000 Tonnen Streusalz auf Lager

Kommentare