+
Für jeden Geschmack etwas dabei: Vollrad von Poschinger hilft bei der Wahl eines Christbaums.

Viele sind Stammkunden auf dem idyllischen Gut

Wo man seine Tannen selbst fällen kann

Es ist ein nettes Angebot, vor allem für Familien: Auf Gut Waltersteig bei Vollrad von Poschinger kann man Christbäume selber schlagen. 

Eurasburg– Wenn sich in diesen Tagen der Nebel über Gut Waltersteig lichtet, glitzern Nordmanntannen in allen Formen und Größen im Sonnenschein. Vollrad von Poschinger verkauft sie seit 40 Jahren als Christbäume und bietet seinen Kunden an, die Tanne selbst zu wählen und zu fällen. Diese Offerte nehmen gerade Familien mit Kindern gerne an und der alljährliche Christbaumkauf wird somit zu einem echten Weihnachtserlebnis.

Nach dem außergewöhnlich heißen und trockenen Sommer fürchten viele Menschen um die gewohnte Qualität der Weihnachtsbäume und höhere Preise. Von Poschinger beruhigt: „Den Zeitpunkt für das Anpflanzen der jungen Bäume haben wir zum Glück sehr gut gewählt.“ Deshalb seien seine jungen Nordmanntannen mit einer Anwuchsrate von 70 Prozent trotz Trockenheit gut weggekommen. „Die Preise gegenüber dem letzten Jahr sind bei uns also gleich geblieben.“ Folgenschwerer sei im Jahr 2010 der Hagelschaden gewesen, der bis heute spürbar ist. „Die jungen Bäume, die damals zerstört worden sind, hätten jetzt eine schöne Größe.“ Eine Nordmanntanne müsse immerhin rund 15 Jahre wachsen, um Zimmerhöhe zu erreichen.

Lesen Sie auch: Der Sinn des Schenkens

In den Anfängen des Weihnachtsbaumverkaufs ist der Herrnhauser mit seinen Kunden noch in die umliegenden Wälder gefahren, um Christbäume auszusuchen. Eine schwer zu bewirtschaftende Fläche mit Hanglage brachte ihn auf die Idee, eine Kultur anzulegen. Um das Gras zurückzuhalten, das zwischen den Tannen wächst und vor allem den jungen Bäumen zu schaffen macht, hat die Gutsfamilie viele Jahre lang Schafe gehalten. Ein erfreulicher Nebeneffekt seiner Bewirtschaftung ist, dass am Ende des Jahres kein gefällter Baum übrig bleibt, wie es bei herkömmlichen Verkaufsständen oft der Fall ist. Außerdem kann sich der Käufer sicher sein, dass der Baum nicht chemisch behandelt wurde und unter umweltfreundlichen Bedingungen gewachsen ist. Für jeden gefällten Baum wird im darauffolgenden Frühjahr ein neuer gepflanzt. Resultat ist eine Kultur aus unterschiedlich hohen Bäumen, die sich schon rein optisch von typischen Christbaumplantagen abhebt, auf denen die Bäume in Reihe und Glied angepflanzt sind.

Von Poschinger freut sich in der Vorweihnachtszeit oft über bekannte Gesichter unter den Besuchern des idyllischen Guts. „Manche sind schon vor Jahrzehnten mit ihren Eltern hergekommen, um einen Weihnachtsbaum auszusuchen, und führen diese Tradition mit ihren eigenen Kindern fort.“ Diese Treue schätzt er sehr. Nach der Wahl eines Christbaums lädt er gerne zu Gulaschsuppe und Glühwein ein. Dabei kommt es ihm gelegen, dass die umfangreichen Umbauten der Gutsgebäude gerade abgeschlossen wurden und in Zukunft Räumlichkeiten zur Verfügung stehen, die eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlen, aber trotzdem hochmodern ausgestattet sind. Davon können sich Christbaumkäufer seit vergangenen Samstag überzeugen. Leonora Mitreuter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauser Urgestein Josef Schmidmeier feiert 95. Geburtstag
Josef Schmidmeier hat seinen 95. Geburtstag gefeiert. Das Wolfratshauser Urgestein ist trotz des stolzen Alters fit und gesund - zur Freude seiner Enkelin.
Wolfratshauser Urgestein Josef Schmidmeier feiert 95. Geburtstag
Das Rumpel Pumpel Theater gastiert in Ammerland
Wer am Freitagabend noch nix vorhat: Das Rumpel Pumpel Theater führt ab 20 Uhr ein ziemlich anarchistisches Stück beim Sailer am See auf - kostenlos. 
Das Rumpel Pumpel Theater gastiert in Ammerland
Vorfahrt missachtet: Unfall mit 35 000 Sachschaden
Auf der Geretsrieder Sudetenstraße hat  es am Mittwochnachmittag heftig gekracht.
Vorfahrt missachtet: Unfall mit 35 000 Sachschaden
Wegen Joint: Polizeieinsatz in der Gemeinschaftunterkunft am Loisachbogen
Rund um die Uhr sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in der Region Wolfratshausen/Geretsried im Einsatz - oft mit Blaulicht und Sirene. Hier alle Meldungen dazu.
Wegen Joint: Polizeieinsatz in der Gemeinschaftunterkunft am Loisachbogen

Kommentare