+
Furchtbares Ende einer Motorradfahrt: Auf der Staatsstraße 2370 bei Beuerberg starb ein 21-jähriger Münchner.

Mit Motorrad gegen Mini geschleudert

Münchner (21) stirbt bei Unfall nahe Beuerberg

Eurasburg - Ein 21-jähriger Münchner verunglückt nahe Beuerberg mit seiner Honda tödlich. Er war in einer Kurve gestürzt. 

Auch einen Tag nach dem Verkehrsunfall, der für einen Motorradfahrer aus München tödlich endete, ist nach Angaben von Polizeihauptkommissar Christian Neubert die Ursache nicht geklärt. Ein 21-Jähriger war am Donnerstag gegen 17 Uhr mit seinem Motorrad, einer Honda CBR 900, auf der Staatsstraße 2370 von Penzberg kommend in Richtung Beuerberg unterwegs. Kurz nach Quarzbichl, auf Höhe des Weilers Winkl, geriet der Münchner in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. 

„Nach derzeitigem Erkenntnisstand kam er dort zu Sturz und schlitterte mit seinem Motorrad frontal gegen einen entgegenkommenden Mini“, so Neubert. Die Fahrerin des Mini, eine 36-jährige Penzbergerin, versuchte noch dem Motorrad auszuweichen. Sie konnte die Kollision jedoch nicht mehr verhindern. Die Honda wurde aufgrund des Aufpralls in ein angrenzendes Feld katapultiert, der Pkw schleuderte in den Straßengraben. Der Motorradfahrer blieb schwerst verletzt auf der Fahrbahn liegen. Die Rettungskräfte begannen sofort mit der Reanimation, die Maßnahme blieb jedoch ohne Erfolg. Der junge Mann starb noch an der Unfallstelle. Die Penzbergerin erlitt leichte Verletzungen und einen Schock. Sie wurde ins Krankenhaus Penzberg transportiert. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 12 000 Euro.

Tödlicher Motorradunfall bei Beuerberg: Bilder

Ein Gutachter soll nun den genauen Unfallhergang klären. Die Staatsstraße 2370 musste bis etwa 21.20 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Die Absperrmaßnahmen und die Reinigung der Unfallstelle übernahm die Feuerwehr Beuerberg, die mit rund 25 Mann vor Ort arbeitete.

peb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hubert und Staller wieder auf Streife
Vor Beginn der neuen Staffel kommt das beliebte Polizisten-Duo mit einem kniffligen Mordfall ins Fernsehen.
Hubert und Staller wieder auf Streife
Von der Senioren-WG bis zur Sektkellerei
Historikerin Dr. Sybille Krafft drehte für ihre Filmreihe „Leben mit einem Denkmal“ auch in Geretsried.
Von der Senioren-WG bis zur Sektkellerei
Lebensbedrohlicher Unfug
Wolfratshausen - Der Audi eines 45-jährigen Wolfratshausers ist zum wiederholten Mal Ziel eines bislang unbekannten Täters. Polizei bittet um Mithilfe.   
Lebensbedrohlicher Unfug
„Mir macht es Spaß, weil man Fortschritte sieht“
Eishockey-Bayernligist ESC Geretsried verlängert den Vertrag mit seinem Trainer Florian Funk um drei Jahre.      
„Mir macht es Spaß, weil man Fortschritte sieht“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion