+
Bewerben sich um einen Sitz im Gemeinderat: (stehend v. li.) Andreas Mair, Stefan Griesbeck, Thomas Kliebhan, Andreas Feierlein, Martin Bothe, Jakob Rosenhauer, Roland Grünwald, Florian Disl, Jakob Müller und Johann Rammelmeier sowie (sitzend v. li.) Stefanie Haberl, Lisa Richter, Lisa-Marie Roth und Thomas Sablowski.  

Viele neue Gesichter

Kommunalwahl 2020: Eurasburger Liste erfolgreich verjüngt

  • schließen

Die Eurasburger Liste zieht mit zahlreichen neuen Gesichtern in den Wahlkampf. Sie hat sich erfolgreich verjüngt.

Eurasburg Kurz und schmerzlos vollzog sich bei der Eurasburger Liste (EL) die Wahl der 15 Kandidaten für die Kommunalwahl im März 2020. Nach knapp 50 Minuten hatte der Wahlleiter alle erforderlichen Abstimmungen abgehakt. Deutlich zeitintensiver hatte sich im Vorfeld die Suche nach potenziellen Kandidaten gestaltet.

„Mehr als die Hälfte haben sich nicht mehr aufstellen lassen“, bestätigt EL-Spitzenkandidat und Zweiter Bürgermeister Roland Grünwald einen gravierenden Schwund gegenüber der Wahl vor sechs Jahren. Nicht mehr dabei ist beispielsweise Gemeinderat Michael Wohlfahrter, der sich aus beruflichen Gründen zurückziehen will.

Neben Grünwald stehen mit Florian Disl, Gemeinderat Hans Steigenberger, Stefan Griesbeck und Lisa-Marie Roth nur noch fünf Personen auf der Liste, die auch schon beim letzten Mal kandidierten. Er selbst habe auch überlegt, nach 18 Jahren aufzuhören, „aber wir können die Liste ja nicht sterben lassen“, sagt der langjährige Gemeinderat Grünwald. Und Florian Disl ergänzt: „Wir repräsentieren den größten Ortsteil der Gemeinde, der sollte schon eine Liste stellen. Es muss für Eurasburg jemand im Gemeinderat sitzen. Sonst werden wir von den anderen überstimmt.“

Die momentan drei Plätze im Gremium wieder zu ergattern ist das erklärte Ziel. Einen weiteren Stuhl zu besetzen wäre schön, meint Grünwald, der einräumt, dass heuer „intensives Werben“ nötig gewesen sei, bis die aus drei Frauen und zwölf Männern bestehende Liste komplett war. Positiver Effekt der ausgedehnten Akquise-Tour: „Es hat bei uns eine Verjüngung stattgefunden. Das lässt mich zuversichtlich in die Zukunft blicken“, stellt der Polizeihauptkommissar erfreut fest, dass sich seine Mannschaft nun zu zwei Dritteln aus der U40-Generation zusammensetzt. Dazu gehören die gleich hinter den „alten“ Grünwald (59) und Disl (55) geführten Jakob Rosenbauer (35) und Lisa Richter (39). Er möchte „als junger Mensch Lokalpolitik aktiv mitgestalten“ und sich besonders „für die Interessen der kleinen Gemeindeteile einsetzen“, erklärt Biotechnologe Rosenbauer. „Das interessiert hier auf dem Land doch viel mehr als die Bundespolitik“, sagt der Happerger und führt als aktuelle Beispiele eine Lärmschutzwand für Haidach und die Wasserproblematik, beziehungsweise einen zweiten Brunnen für die Gemeinde an. „Auch das Thema Kläranlage muss angepackt werden“, so Rosenbauer.

Ebenso wie der Happerger tritt Lisa Richter vehement für die Schaffung eines Gemeinde- und Vereinszentrums ein, das auf der Liste der Ziele, mit denen die EL in den Wahlkampf zieht, ganz oben steht. „Wir haben den Dorfplatz gestaltet, aber wir brauchen ein Kulturzentrum und ein Sportzentrum. Dafür muss es langsam ein Gesamtkonzept geben“, betont die Gymnasiallehrerin. Ein Gemeindezentrum sei nicht zuletzt im Hinblick auf den wachsenden Zuzug wichtig. „Die Leute, die zu uns kommen, müssen irgendwo ja Zugang finden, wenn sie am Dorfgeschehen teilnehmen sollen“, ergänzt Rosenbauer.

Beide würden ihre Meinungen auch gerne selbst im Gemeinderat einbringen. „Aber das erste Ziel war, die Liste vollzukriegen. Jetzt lassen wir uns überraschen“, sagen Richter und Rosenbauer unisono.

rst

Die Kandidaten der Eurasburger Liste

1. Roland Grünwald, 59, Polizeihauptkommissar 

2. Florian Disl, 55, CAM-Programmierer 

3. Jakob Rosenhauer, 35, Dipl.Ing.-Biotechnologie, Happerg 

4. Lisa Richter, 39, Gymnasiallehrerin 

5. Hans Steigenberger, 44, Maschinenbautechniker, Technischer Betriebswirt 

6. Stefan Griesbeck, 31, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik 

7. Johann Rammelmeier, 39, Heizungsbauer 

8. Stefanie Haberl, 28, Holztechnikerin, Happerg 

9. Thomas Sablowski, 38, Oberflussmeister, Happerg 

10. Thomas Kliebhan, 32, Anlagenmechanikermeister 

11. Jakob Müller, 35, Elektrotechnikermeister, Happerg 

12. Martin Bothe, 63, Rentner 

13. Andreas Mair, 23, Zimmerer 

14. Andreas Feierlein, 37, Maschinenverleiher 

15. Lisa-Marie Roth, 61, Medizinische Fachangestellte

Wer in Münsing außerdem zur Wahl steht, erfahren Sie hier.

Alle News und Infos zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen lesen sie immer aktuell und nur auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So lief „Wolfrathausen narrisch“ am Faschingssonntag
Die starken Böen waren eigentlich nicht die besten Voraussetzungen für eine Faschingsgaudi. Doch die Wolfratshauser Narren trotzten allen Widrigkeiten. 
So lief „Wolfrathausen narrisch“ am Faschingssonntag
Nach Skandal um kopfüber aufgehängtes Wahlplakat: Andere Parteien solidarisieren sich mit Cornelia Zechmeister
In Icking herrscht Fassungslosigkeit: Ein Plakat von Cornelia Zechmeister wurde beschmiert und kopfüber aufgehängt. Jetzt solidarisieren sich die anderen Parteien mit …
Nach Skandal um kopfüber aufgehängtes Wahlplakat: Andere Parteien solidarisieren sich mit Cornelia Zechmeister
Eglinger Kandidaten im Direktvergleich
Trotz unsinnigen Donnerstags fanden viele Eglinger den Weg zum Jägerwirt in Aufhofen, um die beiden Bewerber direkt vergleichen zu können. Der Besuch lohnte sich. 
Eglinger Kandidaten im Direktvergleich
Wegen Fasching: Großkontrolle auf der B11
150 Fahrzeuge hat die Polizei in der Nacht auf Samstag an der B11 kontrolliert. Nicht jeder Fahrer war nüchtern. 
Wegen Fasching: Großkontrolle auf der B11

Kommentare