+
Auf Spurensuche: Susanne Eckl (li.) tritt als Schulleiterin an der Grundschule Eurasburg in große Fußstapfen. Jürgen Heiß vom Schulamt begrüßte sie beim Amtsantritt.

„Die Schüler erwarten interessante Jahre“

Neue Rektorin der Eurasburger Grundschule vorgestellt

  • schließen

Eurasburg – „Gutes und Bewährtes soll erhalten bleiben, aber der Weg für Neues sollte offen sein“: Mit diesem Motto stellte sich Susanne Eckl (46) dem Lehrerkollegium der Grundschule Eurasburg vor.

Sie ist wie berichtet neue Schulleiterin und tritt damit in die Fußstapfen von Frank Schwesig, der mit Beginn des Schuljahrs als Rektor an die Mittelschule Wolfratshausen gewechselt ist.

„Ich muss zugeben, dass seine Fußstapfen groß sind“, sagte Jürgen Heiß vom Schulamt. „Aber ich bin mir sicher, dass Sie die Richtige sind, Frau Eckl. Sie werden ihn nicht imitieren, sondern Ihren eigenen Weg finden und so Ihre Spuren hinterlassen.“

Auf Spurensuche der anderen Art hat sich Eckl schon längst gemacht. „Ich habe in den Unterlagen der Vergangenheit geschmökert und war mehr als überrascht“, sagte sie. Sportveranstaltungen, Ausflüge, Feste, Exkursionen im Rahmen des Unterrichts, Museumsbesuche und sogar das Sezieren eines Ochsenauges gehörten zu den Aktivitäten der vergangenen Jahre. „Unsere Schüler können sich auf interessante Jahre freuen“, betonte die gebürtige Oberpfälzerin. „Für uns als Kollegium ist wichtig, nie aufzuhören, miteinander zu reden und jedem an dieser Schule mit Wertschätzung zu begegnen.“ Sie finde hier ein wohlbestelltes Haus vor. „Hier herrschen Zusammengehörigkeit und Lebendigkeit, die Kinder fühlen sich wohl. Das sind die besten Voraussetzungen, um gut lernen zu können.“

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dietmar Galuschka zeigt Indiens schöne Seite
Ein schönes Land, in dem aber nicht alles perfekt ist: Dietmar Galuschka berichtet über seine Reise durch das „Land der Könige“.
Dietmar Galuschka zeigt Indiens schöne Seite
Hader spielt Hader: Immer wieder gern
Josef Hader ist wie er ist, und das ist gut so. Er hat das Publikum in der ausverkauften Loisachhalle begeistert - auch wenn vieles in seinem Programm nicht neu war.
Hader spielt Hader: Immer wieder gern
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss
Ein Leben voller Höhen und Tiefen ist zu Ende gegangen. Im gesegneten Alter von 94 Jahren starb am 10. Januar Jaromir Frühwirt.
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss
Arm, aber herzlich
Lisa Napiletzki aus Dietramszell arbeitete 16 Monate in Bolivien und verliebte sich in das Land und seine Menschen.
Arm, aber herzlich

Kommentare