Ein Polizeiauto zeigt das Wort „Unfall“
+
Auf der A95 bei Eurasburg ist am Mittwochmorgen ein Corvette-Fahrer verunglückt. Der Mann erlitt einen Schock

Aus dem Polizeibericht

Unfall auf der A95: Garmischer (35) fährt Corvette zu Schrott

  • Sabine Schörner
    vonSabine Schörner
    schließen

Der Fahrer erlitt einen Schock, sein teurer Sportwagen ist nur noch Schrott. Ein 35-Jähriger aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist am Mittwochmorgen mit einer GM Corvette auf der A95 verunglückt.

Eurasburg - Nach Angaben der Polizei war ein 35-jähriger Mann aus dem Landkreis Garmisch-Partenkrichen am Mittwoch gegen 5.30 Uhr auf der A95 in Richtung München unterwegs. Zirka zweieinhalb Kilometer nach der Anschlussstelle Seeshaupt, kurz nach dem dortigen Baustellenbereich, in dem die Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h beschränkt ist, passierte es: Vermutlich aufgrund zu starker Beschleunigung geriet die Corvette auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Der Sportwagen prallte gegen die Mittelleitplanke und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Der Fahrer erlitt einen Schock. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden (zirka 20 000 Euro). Der Schaden an der Schutzplanke beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Die Autobahn war für zirka eine Stunde rechtsseitig und zur Reinigung der Fahrbahn noch einmal eine Viertelstunde komplett gesperrt. Die Polizei wurde vor Ort von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Beuerberg unterstützt.  sas

Lesen Sie auch: Regennasse Fahrbahn: Porsche-Fahrer kann nicht mehr bremsen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare