+
Die Firma Lug sucht Verstärkung! Petra und Benedikt Lug (hinten), Christian Freiseisen (rechts) und Azubi Munir (vorne).

Mitarbeiter gesucht

Fachkräftemangel? Die Firma Lug sucht neue Kollegen

Fachliche Kompetenz, Teamgeist und ein faires Miteinander – dies sind die Grundbausteine, auf welche das Unternehmen Lug setzt.

Seit mittlerweile mehr als 60 Jahren produziert und vertreibt die Firma erfolgreich Rolläden, Markisen, Sonnensegel, Terassendächer, Tore und Gitter sowie weitere Produkte für die Bereiche im und rund um’s Haus. Über 60.000 zufriedene Kunden zählt das Unternehmen mit seinen Standorten in München und Geretsried mittlerweile. Dabei geht es neben dem Vertrieb bewährter Produkte bekannter deutscher Qualitätshersteller auch in der betriebseigenen Fertigungshalle zur Sache. Hier finden nicht nur Reparaturarbeiten statt; das erfahrene Personal sucht auch nach individuellen Speziallösungen für Kundenwünsche besonderer Art – mit Fachwissen und Engagement.

Firma Lug: Qualität und Nähe zum Kunden seit mehr als 60 Jahren

Jürgen Keul in seinem Büro.

Doch nicht nur die zufriedenen Kunden stehen bei der Firma Lug an oberster Stelle. Beim Betreten des Firmengebäudes in Geretsried wird schnell spürbar: Hier stimmt das Arbeitsklima. Strenge hierarchische Strukturen sucht man vergebens. Es herrscht ein respektvolles und freundliches Miteinander. Jürgen Keul, zuständig für Auftragsbearbeitungen und Reparaturaufträge, ist dem Unternehmen bereits seit vielen Jahren treu: „Ich habe 2001 hier gelernt und wollte nirgendwo anders mehr hin. Die Arbeit macht jeden Tag aufs Neue Spaß. Man hat Abwechslung und stets ergeben sich spannende Herausforderungen.“

Der Ausstellungsraum der Firma Lug.

Auch Werkstattleiter Christian Freiseisen blickt auf lange Jahre zurück: „Ich wollte eigentlich nur drei Monate Praktikum hier machen. Das war vor fünfzehn Jahren. Das sagt eigentlich schon alles aus!“, erinnert er sich lachend. „Man hilft sich hier, wo man kann“, fügt er anerkennend hinzu. Doch auch an ihm geht der momentane Mitarbeitermangel nicht vorüber: „Im Moment sind es einfach zu wenig Leute, dadurch wird es oft etwas hektisch. Dabei ist es eine Arbeit, die wirklich Spaß macht und sehr abwechslungsreich ist“, betont Freiseisen.

Firma Lug sucht Unterstützung

Die Firma Lug ist unterwegs für ihre Kunden.

Wie viele Firmen bekommt auch das Unternehmen Lug die derzeitig schwierige Situation auf dem Arbeitsmarkt zu spüren. Dabei sei die Berufssparte völlig unterschätzt. Petra Lug, tätig in der Geschäftsleitung, stellt klar: „Eine handwerkliche Ausbildung ist die beste Versicherung in die Zukunft! Die Aufstiegs- und Erwerbsmöglichkeiten sind dabei oftmals verkannt.“ Benedikt Lug, der älteste Sohn von Petra und Rainer Lug, erinnert sich: „Auch ich habe damals in der Werkstatt angefangen!“ Mittlerweile ist der 28-Jährige nach erfolgreichem Studium in den kaufmännischen und technischen Bereich der Firma eingestiegen. Er weiß: „Die Ausbildung zum Rolladen- und Sonnenschutzmechatroniker ist dank seiner vielen verschiedenen Bereiche sehr kurzweilig und vielfältig. Ob im Betrieb selbst oder bei Außeneinsätzen – eintönig wird es bei dieser Arbeit nicht so schnell.“ Dies kann auch der 16-jährige Azubi Munir aus Syrien bestätigen, der das Team seit September unterstützt. Auf einen Lieblingsbereich kann er sich schwer festlegen: „Eigentlich macht mir alles Spaß.“

Petra Lug schätzt das gesunde Arbeitsklima in ihrem Unternehmen: „Klar, das Leben ist nicht immer ein Wunschkonzert“, weiß sie, „aber wenn man schon jeden Tag in der Arbeit verbringt ist es wichtig, dass dort alles passt!“ Und das tut es offensichtlich. „ Jeder darf und soll sich bei uns als Teil des Ganzen sehen!“, betont die Geschäftsfrau. „Prämien bei besonderer Tüchtigkeit sind dabei nicht auszuschließen“, fügt sie mit einem Augenzwinkern hinzu.

Auch der vierbeinige Firmenopa Rocco freut sich auf neue Kollegen.

Ob Berufseinsteiger oder bereits ausgebildete Fachkräfte - „herzlich willkommen sind alle diejenigen, die handwerkliches Geschick, Freude an der Arbeit und Engagement zeigen“ formuliert Petra Lug klar die Erwartungen des Unternehmens. Im Gegenzug bietet die Firma seinen Mitarbeitern nicht nur ein familiäre Arbeitsatmosphäre sondern auch regelmäßige Aus- und Weiterbildungen. „Derzeit brauchen wir vor allem für den Bereich der Montage dringend Unterstützung“, so Petra Lug. Ihr Sohn ergänzt: „Dies ist ein spannender Bereich, da man viel herumkommt und sehr viel Abwechslung hat.“

von Sandra Schinnagl

Wer sich angesprochen fühlt, das Firmenteam Lug mit seinen circa 50 Mitarbeitern zukünftig tatkräftig und engagiert zu unterstützen, wendet sich gerne mit aussagekräftiger Bewerbung an den Geschäftsführer Rainer Lug, Email: info@lugkg.de.

Impressionen der Firma Lug

Kontakt

Lug in München

Franziskanerstraße 14
81669 München
Tel.: 089 / 41 77 63 - 53
Fax: 089 / 41 77 63 - 59
E-Mail: info@lugkg.de

Lug in Geretsried

Jeschkenstraße 29 / Gewerbegebiet Süd
82538 Geretsried
Tel.: 08171 / 5 19 - 0
Fax: 08171 / 5 19 - 109
E-Mail: info@lugkg.de

Web: www.lugkg.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hans Kastler, ein Künstlerleben
Eurasburg - Der Bildhauer Hans Kastler, vor allem berühmt wegen seiner Tierplastiken, ist 2016 gestorben. Jetzt hat Petra Welker die Lebenserinnerungen ihres Vaters …
Hans Kastler, ein Künstlerleben
Schlüsseldienst will 2100 Euro
Wolfratshausen - Ein Mitarbeiter eines Schlüsseldiensts hat am Samstagnachmittag die Notsituation einer Rentnerin ausgenutzt. Er verlangte von ihr sage und schreibe 2100 …
Schlüsseldienst will 2100 Euro
Eine offene Rechnung
ESC-Trainer Ludwig Andrä fordert im Duell am Sonntag gegen die Germering Wanderers von seinen Schützlingen eine bessere Chancenverwertung.
Eine offene Rechnung
Bauwagen brennt lichterloh
Egling - Spaziergänger entdeckten am Samstag gegen 10 Uhr das Feuer: Im Eglinger Ortsteil Schönberg stand ein Bauwagen lichterloh in Flammen. 
Bauwagen brennt lichterloh

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.