Optimismus strahlen die Vorsitzenden der Ickinger SPD, Arndt Spahn (re.) und Constantin Beier aus. Foto: koestler

Flächennutzungsplan: Die nächsten Generationen drängen nach

Icking - Die Ickinger SPD erwartet eine kontroverse Diskussion über den Flächennutzungsplan.

Ein sehr intensives Jahr hat der Ortsverein der SPD in Icking hinter sich. Das war der Tenor der knapp 20 Mitglieder, die kürzlich im Dorfener Café „Sterngugga“ zu ihrer Jahresversammlung zusammenkamen. Auf kommunalpolitischer Ebene haben vor allem die Themen Rathaus-Sanierung, Kreisverkehr und S-Bahn sowie der städtebauliche Wettbewerb für die Genossen im Vordergrund gestanden. Gemeinderätin Martina Mayer-Voigt erklärte, dass sich der Kreisverkehr inzwischen bewährt habe und Messungen bereits zeigten, „dass die Geschwindigkeit der Autos in der Ortsdurchfahrt seither deutlich langsamer“ seien.

Für die Zukunft zeichne sich ein großes und kontroverses Thema ab - der Flächennutzungsplan: „Es ist ein gewisser Druck jetzt schon spürbar, die nächsten Generationen drängen nach“, so die Gemeinderätin. Frank Jäger. „Damit werden extreme Weichen für die Zukunft gestellt, und ich fände es unerträglich, wenn der Aufwand dabei sozialisiert, die Gewinne aber privatisiert würden.“ Sprich: Es geht nicht an, dass der Eigentümer einer Wiese maximale Gewinne erzielt, während die Gemeinde die Erschließungskosten zahlt. (cjk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

30-Jähriger verprügelt Kontrahenten mit Fahrradpumpe
Fünf Männer schlägerten am Mittwochabend am Wolfratshauser S-Bahnhof. Ein Hauptverdächtiger (30) wurde festgenommen.
30-Jähriger verprügelt Kontrahenten mit Fahrradpumpe
Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Weitere infizierte Reiserückkehrer
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Weitere infizierte Reiserückkehrer
Unfall bei Bad Heilbrunn: Feuerwehr befreit Frau aus Fahrzeugwrack
Die Feuerwehr musste in der Nacht zum Donnerstag eine Frau aus ihrem Fahrzeugwrack befreien. Im Wageninneren fand die Polizei leere Bierflaschen.
Unfall bei Bad Heilbrunn: Feuerwehr befreit Frau aus Fahrzeugwrack
Extraspur: Das müssen Radler und Pkw-Fahrer in Wolfratshausen jetzt beachten
Die Stadt Wolfratshausen will noch fahrradfreundlicher werden. Mit dazu beitragen soll eine gut 500 Meter lange Extraspur für Radler, die die Kommune hat anlegen lassen.
Extraspur: Das müssen Radler und Pkw-Fahrer in Wolfratshausen jetzt beachten

Kommentare