+++ Eilmeldung +++

Heftiger Unfall mit vier Autos: Audi überschlägt sich - Münchner Polizeipräsident verletzt

Heftiger Unfall mit vier Autos: Audi überschlägt sich - Münchner Polizeipräsident verletzt
Als Zeichen des Mitgefühls für die Angehörigen der Anschlagsopfer in Norwegen ist die Fahne vor dem Geretsrieder Rathaus auf Halbmast gesenkt worden. Die Stadt unterhält seit mehr als 25 Jahren freundschaftliche Beziehungen mit Eidsvoll in Norwegen. Foto: Hermsdorf

Den Freunden in Norwegen beistehen - "gerade jetzt"

Geretsried/Eidsvoll - Gut eine Woche nach den Anschlägen mit fast 80 Toten in Norwegen, reist eine Delegation aus Geretsried nach Eidsvoll.

Alfred Menzinger, Leiter der Geretsrieder Stadtkapelle, und Helmut Hahn, stellvertretender Vorsitzender des Städtefreundschafts-Vereins, sind sich einig: „Es ist wichtig, die Reise nicht abzusagen und gerade jetzt nach Norwegen zu fliegen“. Eine Delegation von 20 Frauen und Männern wird nächste Woche in die Geretsrieder Partner-Gemeinde Eidsvoll aufbrechen.

Nach den Anschlägen auf ein Jugend-Zeltlager in Utoya und auf das Regierungsviertel in Oslo mit fast 80 Toten herrschen in Norwegen Trauer und Entsetzen. Auch deutsche Politiker reagierten mit Bestürzung auf das Blutbad des Einzeltäters Anders Behring Breivik. Doch eben weil es sich um die Tat eines Einzelnen und nicht um einen Terroranschlag handelte, zeigt sich Alfred Menzinger unbesorgt um das eigene Wohl und das Wohl seiner Kapelle. „Was passiert ist, ist schrecklich. Aber es kann einem überall auf der Welt, zu jeder Zeit widerfahren“, sagt Menzinger nachdenklich. Darüber habe man in der Stadtkapelle gesprochen. Ihr Mitgefühl hätten die Musikanten den Freunden vom Vilberg Skolekorps in E-Mails ausgedrückt, wenngleich niemand aus dem norwegischen Orchester einen Angehörigen oder Bekannten durch die Anschläge verloren habe.

„Wir werden sicher an einem Abend zusammen sitzen, eine Kerze anzünden und über das Attentat sprechen“, vermutet Helmut Hahn. Zudem ist ein Treffen der Geretsrieder Delegation mit Eidsvolls Bürgermeister Terje Teslo geplant, dem ein Kondolenzschreiben von Bürgermeisterin Cornelia Irmer übergeben wird. (tal)

Auch interessant

Kommentare