+
Die frisch gepflanzte und vom Landkreis gespendete "Rilke-Linde" wurde Opfer von Vandalen. Jemand hat sie mit einer Axt durchteilt.

Baum wurde Ziel von Vandalen

Frisch gepflanzte Friedens-Linde mit der Axt zerteilt

Icking - Erst vor wenigen Tagen wurde am Gymnasium Icking eine Linde gepflanzt, die an die Weltkriege erinnern sollte. Jetzt wurde der Baum Opfer von Vandalen. Unbekannte haben die "Rilke-Linde" mit einer Axt zerteilt.

Vor wenigen Tagen wurde am Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium in Icking der neue Campus mit einer vom Landkreis gespendeten Winterlinde eingeweiht. Während der kleinen Feier, für die alle 900 Schüler den Unterricht unterbrachen, sagte Direktor Hans Härtl: „Unsere Rilke-Linde ist das Zentrum unseres neuen Campus, zugleich ist sie eine Friedenslinde."

Genau dieser junge Baum war nun Ziel eines oder mehrerer Vandalen. Der Täter schlug laut Polizeibericht den Stamm mit einer Axt der Länge nach in der Mitte entzwei. Die Tat muss sich in der Nacht auf Montag ereignet haben.

cap

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Auch interessant

Kommentare