+
Ärger im Netz: In einem Stück zum Thema Cybermobbing machen (v. li.) Josephine Volk, Michael Gleich und Olaf Dröge von der Theatergruppe Eukitea die Sechstklässler der Realschule auf die Gefahren des Internets aufmerksam. 

Präventionstheater an der Realschule 

Die Gefahren des Internets

Geretsried – WhatsApp, Instagram,  Snapchat: Ohne diese Austauschmöglichkeiten via Smartphone ist das Leben der heutigen Jugendlichen kaum noch vorstellbar. Missbrauch kann aber auch enorm gefährlich sein. 

Geretsried – Dem Thema „Das Internet und seine Gefahren“ widmet sich die Theatergruppe Eukitea in ihrem Stück „I like you“, das sie vor Kurzem vor den Sechstklässlern der Realschule Geretsried aufführte. Es handelt von Luke, seiner Freundin Samira und deren Freunden (in Doppelrollen Olaf Dröge, Michael Gleich und Josephine Volk). Nach einem Streit verbreitet Samira ein demütigendes Bild von Luke im Netz. Es verbreitet sich rasend schnell und wird mit fiesen Kommentaren versehen. Plötzlich steht Luke alleine da, keiner will mehr etwas mit ihm zu tun haben. Und das Internet vergisst nichts.

Vorsicht, was man über andere verbreitet!

„Cybermobbing ist ein hochaktuelles Thema“, sagt Schulpsychologe Florian Geißler, der den Kontakt zu dem Präventions-Theaterprojekt aus Diedorf bei Augsburg hergestellt hat. Es sei wichtig, auf die Gefahren im Internet aufmerksam zu machen und die Schüler dafür zu sensibilisieren. „Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem, was man gerade über andere verbreitet, ist unumgänglich“, so Geißler. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch eine 1500 Euro-Spende der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen sowie weitere Beiträge des Elternbeirats und der „Freunde der Realschule“. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kraft-Areal: Anwohner fürchten Verkehrskollaps – und machen gegen das Projekt mobil
Eine Gruppe von Anwohnern macht gegen das geplante Großprojekt auf dem Kraft-Areal mobil. Sie halten das geplante Einkaufszentrum für wenig sinnvoll. Der Verkehr stellt …
Kraft-Areal: Anwohner fürchten Verkehrskollaps – und machen gegen das Projekt mobil
Ausstellung im Hollerhaus: Ickinger Ehepaar gestaltet einen Kreuzweg der anderen Art 
Das Ehepaar Schäfer beschäftigt das Thema „Kreuz“ seit vielen Jahren. Nun stellen die Ickinger im Hollerhaus mehr als 160 Fotos von Marterln, Wegkreuzen und Kapellen aus.
Ausstellung im Hollerhaus: Ickinger Ehepaar gestaltet einen Kreuzweg der anderen Art 
Doppelmord von Höfen: Die tragischen Hintergründe der grausamen Tat
Die Königsdorferin (76), die bei dem grausamen Doppelraubmord schwerst verletzt wurde, hat vergangenes Jahr nicht nur einen Bekannten verloren. Der ermordete 81-Jährige …
Doppelmord von Höfen: Die tragischen Hintergründe der grausamen Tat
Auf Streife in den Isarauen: Sicherheitswacht macht Jagd auf Exhibitionisten
Die Sicherheitswacht streift seit einem halben Jahr durch Wolfratshausen. In den vergangenen Wochen hat sich der Schwerpunkt der vierEhrenamtlichen von der Innenstadt an …
Auf Streife in den Isarauen: Sicherheitswacht macht Jagd auf Exhibitionisten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.