+
Bereit für das Leben sind nun die Schüler der Abschlussklasse an der Realschule Geretsried. Am Freitag erhielten sie ihre Zeugnisse.  

Aufmachen und die Welt entdecken

137 Geretsrieder Realschüler freuen sich über Mittlere Reife

  • schließen

Zum letzten Mal durften am Freitag die 137 Absolventen der Realschule in der Aula des Geretsrieder Schulzentrums Platz nehmen. Im Rahmen der Abschlussfeier bekamen sie ihre Reifezeugnisse überreicht.

Geretsried – Zum letzten Mal durften am Freitag die 137 Absolventen der Realschule in der Aula des Geretsrieder Schulzentrums Platz nehmen. „Ihr habt einen anstrengenden Weg hinter euch“, begrüßte Lehrerin Marcella Ide-Schweikart die Zehntklässler. „Doch nun steht ihr – wie der berühmte Wanderer über dem Nebelmeer – auf dem Gipfel des Berges und könnt diesen Blick genießen.“

Wunsch an Schützlinge: „Werdet weise“

Schulleiter Christian Zingler erzählte den Absolventen die Geschichte vom weisen Mann und dem Edelstein. „Jeder hier im Raum besitzt einen solchen Stein“, sagte er zu den Absolventen. „Er ist deine Stärke, deine Begabung, deine Lebensfreude und deine Fähigkeit zu lieben.“ Weisheit bestehe nicht darin, alles zu wissen, sondern sich seiner Stärken bewusst zu werden und sie in der Gesellschaft zu nutzen. „Werdet weise“ lautete daher der abschließende Wunsch an seine Schützlinge.

Dieses Engagement sprach auch Geretsrieds Dritter Bürgermeister Gerhard Meinl an. Die Jugendlichen hätten den „Geist von Geretsried“ während ihrer Schulzeit aufgenommen. „Ich hoffe, dass ihr die Möglichkeiten hier am Ort nutzt und euch einbringt“, appellierte er.

„Meilenstein“ Mittlere Reife erreicht

Ähnliches machte Klaus Koch in Vertretung von Landrat Josef Niedermaier deutlich. Der „Meilenstein“ Mittlere Reife sei erreicht, nun beginne für die ehemaligen Schüler eine neue Lebensphase. Berufseinsteigern hätten in der Region „so gute Chancen wie noch nie“. Vor dem Berufsleben riet er den Schülern der fünf Abschlussklassen zu einem Perspektivwechsel: „Macht euch auf und entdeckt die Welt.“ Es sei wichtig, Erfahrungen zu sammeln und sich von Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen. „Engagiert euch, tretet für die Dinge ein, die euch wichtig sind“, gab er den Schülern mit auf den Weg.

Elternbeiratsvorsitzender Toni Lenhart nutzte sein Grußwort, um sich bei den Lehrern zu bedanken, die über die Jahre die „nicht immer pflegeleichten Schüler“ begleitet hatten. Zu letzteren sagte er: „Das Schiff RS Geretsried legt heute an, und ihr steigt aus.“ Nun sei es an der Zeit, sich eine kurze Verschnaufpause zu gönnen, bevor es aufgehe zu neuen Taten. „Ab jetzt seid ihr euer eigener Kapitän“, sagte er. Zum Abschluss griff der Elternbeiratsvorsitzende die Worte des Schulleiters Zingler auf: „Seid mutig auf eurem weiteren Weg, denn in jedem Einzelnen von euch steckt etwas Besonderes.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leitenstraße wird ausgebaut: Hier soll auch die S-Bahn rollen
Für das neue Gewerbegebiet und zur Vorbereitung auf die S-Bahn wird die Leitenstraße für 1,6 Millionen Euro ausgebaut.
Leitenstraße wird ausgebaut: Hier soll auch die S-Bahn rollen
Sperrung: Im Bahnhofsbereich brauchen Autofahrer starke Nerven
Der Kreuzungsbereich Am Floßkanal/Ecke Bahnhofstraße wird ab Montag saniert. Die Sperrung wird für ehrhebliche Verkehrsbehinderungen sorgen.
Sperrung: Im Bahnhofsbereich brauchen Autofahrer starke Nerven
Landtagsvorsitzender beharrt auf harter Linie in der Asylpolitik
„Es geht jetzt um die Wurscht in diesen letzten Tagen vor der Bundestagswahl“, sagte der Landtagsvorsitzende Thomas Kreuzer im Gasthof Geiger und beharrt auf der harten …
Landtagsvorsitzender beharrt auf harter Linie in der Asylpolitik
Causa Loisachhalle: Bürgermeister zieht Schlussstrich
Exakt 13 Minuten nahm Bürgermeister Klaus Heilinglechner in der Stadtratssitzung am Dienstagabend Stellung zur causa Loisachhalle/Wirtshaus Flößerei. Für echte …
Causa Loisachhalle: Bürgermeister zieht Schlussstrich

Kommentare