+
Vor 50 Jahre heirateten  Christa und Eddie Urban. 

Goldene Hochzeit 

50 Jahre an der Seite eines Rennfahrers

Auf dem Geretsrieder Sommerfest fing alles an: Inzwischen liegen 50 Jahre Ehe hinter Christa und Eddie Urban. Wir haben das Paar besucht.

Geretsried– Beim Autoscooter auf dem Geretsrieder Sommerfest hat der Eddie die Christa kennen gelernt. Anschließend hätten sie im Festzelt eine Halbe getrunken, erinnern sich die Urbans, und dann sei’s um sie geschehen.

Am 22. Juni 1967 hat das Paar geheiratet. Dass es der Angetraute faustdick hinter den Ohren hat, stellte sich erst im Laufe der 50 Ehejahre heraus. Eddie Urban nennt es „Episoden ihres gemeinsamen Lebens“, die jede für sich eine „wunderbare und aufregende Zeit“ war. 1965 zogen der gebürtige Deininger und seine Frau aus Wolfratshausen nach Geretsried.

Drei Töchter und drei Enkelkinder

Drei Mädchen brachte Christa auf die Welt: 1967 Angelika, ein Jahr später Christa und 1976 Andrea. Inzwischen sind der 70-jährige Rentner und seine ein Jahr jüngere Frau stolze Großeltern von drei erwachsenen Enkelkindern.

50 Jahre Ehe: Bürgermeister Michael Müller gratulierte Christa und Eddie Urban, die vor 50 Jahren geheiratet haben. 

Dazwischen gab es aufregende Zeiten. Eddie Urban, gelernter Raumausstatter, arbeitete im Bayerischen Hof in München, ehe er sich als Dekorateur selbstständig machte. Seine Frau war das erste Lehrmädchen bei Spielwaren Tausend in Wolfratshausen. Nach der Elternzeit stieg sie in den eigenen Betrieb mit ein. „Meine Chefsekretärin, beruflich wie privat“, nennt sie ihr Mann. Denn Eddie Urban war ein rühriger Geist, ein aktiver Motorsportler. Er gründete den Geretsrieder Motorsportclub mit und war später Präsident der „Oberlandrunde“, eines Zusammenschlusses von mehr als 20 südbayerischen Clubs. Man kennt den Rallye-Fahrer Eddie nur mit Käppi – sein Markenzeichen. Über 150 Exemplare hängen an der Wand, darunter Edelstücke, wie eines, das ihm Ski-Ass Marc Girardelli einmal geschenkt hat.

Koffer war immer griffbereit

500 Pokale hat Eddie Urban gewonnen. Heute stehen nur noch die wichtigsten in der Vitrine, sagt seine Frau. Christa Urban erinnert sich, dass „die Koffer immer griffbereit gepackt waren“ in der aktiven Rennfahrerzeit von 1970 bis 1997. An rund 72 Rennen europaweit beteiligte sich ihr Gatte. Und sie stand am Streckenrand. Sein größter Sieg war der erste Platz bei der Bergwertung am Stoderzinken beim Ennstal-Classic-Rennen in der Steiermark. David Coulthard gratulierte persönlich, und es gab ein Mountainbike von Niki Lauda als Geschenk.

Im Jahr 1997 beendete Eddie Urban seine Motorsport-Karriere. Danach ging’s zum Schützenverein in Waldram und später nach Starnberg. „Er kaufte mir ein Gewehr und ich musste wieder mit“, erzählt Christa Urban lachend. Drei Mal wurde ihr Mann Schützenkönig. Dann forderte das aufregende Leben seinen Tribut. Vor einem Jahr bekam er einen Schlaganfall. Mit eiserner Disziplin hat er sich wieder vollkommen erholt. „Dank meiner Frau“, sagt Eddie Urban. Das sei sein größter Erfolg im Leben. 

Andrea Weber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geretsrieder Schüler diskutieren über Migration
Kann Geretsried heute in Sachen Migration von gestern lernen? Diese Frage stellte sich die Klasse 10d des Gymnasiums Geretsried in einem fächerübergreifenden Projekt. …
Geretsrieder Schüler diskutieren über Migration
Runde um den Block endet mit 58.000 Euro Schaden
Auf die „Runde um den Block“ hätten ein Heilbrunner (19) und ein Wolfratshauser (17) wohl lieber verzichten sollen. Nach dem Konsum von Alkohol und vermutlich auch …
Runde um den Block endet mit 58.000 Euro Schaden
Betrunken: Sanitäter getreten und Polizisten bespuckt
Ein mehrfach vorbestrafter 18-Jähriger aus Lenggries legte sich mit Sanitätern und Polizisten an. Vor Gericht zeigte er Reue.
Betrunken: Sanitäter getreten und Polizisten bespuckt
VW-Fahrer fährt Bub (9) an und flüchtet
Wegen Unfallflucht ermittelt derzeit die Geretsrieder Polizei: Ein unbekannter Autofahrer hat in Dietramszell einen neunjährigen Bub angefahren – und ihm nicht geholfen.
VW-Fahrer fährt Bub (9) an und flüchtet

Kommentare