+
Das Foto zeigt die Ratschenboum der Egerländer Gmoi.

Zum runden Geburtstag

70 Jahre Geretsried: Der Skat- und Schafkopfclub „Pic Ass“

  • Doris Schmid
    vonDoris Schmid
    schließen

Heuer werden in Geretsried 70 Jahre Gemeindegründung und 50 Jahre Stadterhebung gefeiert. Aus diesem Grund werden alte Fotos gesucht - wie das vom Skat- und Schafkopfclub „Pic Ass“.

Geretsried - Lagerbrand, Stadterhebung, Bau von Schulen und Sportstätten, Neugestaltung des Karl-Lederer-Platzes: In den vergangenen sieben Jahrzehnten ist in Geretsried viel passiert. Aus der kleinen Gemeinde, die auf den Ruinen zweier Rüstungswerke entstanden ist, hat sich eine stolze Stadt mit rund 26 000 Einwohnern entwickelt. 

Heuer werden 70 Jahre Gemeindegründung und 50 Jahre Stadterhebung gefeiert. Aus diesem Grund bitten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, in Ihren Fotoalben zu stöbern. Wir suchen Bilder aus den 1950er und 1970er Jahren.

Skat- und Schafkopfklub „Pic Ass“

Der Skat- und Schafkopfklubs „Pic Ass“. Das Foto entstand 1955.

Der Skat- und Schafkopfklubs „Pic Ass“ wurde am 1. August 1951 gegründet wurde. 1955 kamen die Mitglieder laut Hobbyhistoriker Friedrich Schumacher vor der ehemaligen Gaststätte Korb für ein Gruppenfoto zusammen. Die Namen der Abgebildeten hat, so weit möglich, Schumacher gemeinsam mit Christl Meyer und Werner Sebb zusammengetragen. Auf dem Foto zu sehen sind (vordere Reihe v. li.) Lück, Josef Frankenberger, Anton Elgas, Josef Dehn, Franz Klügl, Helmut Hüller, Franz Böhm, Wenzel Meinl, Vorsitzender Harry Decker, Rudolf Langhammer mit Fahne, Gertrude Korb, ihre Mutter Anna Korb, Hüller oder Kohlert, Robert Korndörfer, Wilhelm Kuhn, (zweite Reihe v. li.) Johann Berner, Ludwig Meierl, Ernst Schilbach, Adolf Müller, Riedl, Adam Walz, Bürgermeister Karl Lederer, Emil Fischer, Karl Hecht, Zwerenz, Ernst Schlosser, Rudolf Riedl, Wenzel Burian, Josef Baumann, (dritte Reihe v. li.) Richard Köhler, Vettermann, unbekannt, Pöschmann, unbekannt, Wenzel Spinnler, Konrad Jeisel, Josef Klier, Max Petzel, Emil Bauerfeind, Karl Langhammer, Fiedler, Wilhelm Elgas, unbekannt, Max Schramm, Franz Lorenz, (hintere Reihe v. li.) Anton Dörfler, Erich Hoffmann, unbekannt, Wolfgang Schmalfuß, Riedl, Seifert und Josef Stepina. 

Wer weiß mehr?

Wer genauere Aussagen zu unbekannten Personen machen kann, meldet sich per E-Mail bei Friedrich Schumacher (fhj.schumacher@t-online.de). 

Fotos gesucht

Wer weitere Foto-Raritäten hat, kann uns diese gern zur Veröffentlichung mit einer Info, wo das Bild entstanden ist und wer darauf zu sehen ist, per E-Mail an redaktion@isar-loisachbote.de schicken. 

nej

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Schauspiel“ des Grünen-Abgeordneten Urban: Staatsanwaltschaft fordert hohe Geldstrafe
Hat der Landtagsabgeordnete Hans Urban (Grüne) eine Straftat vorgetäuscht? Die Staatsanwaltschaft hat einen Strafbefehl beantragt - und plädiert für eine hohe Geldstrafe.
„Schauspiel“ des Grünen-Abgeordneten Urban: Staatsanwaltschaft fordert hohe Geldstrafe
Verbindungsstraße zwischen Baiernrain und Leiten wird erneuert
Noch bis Ende der nächsten Woche wird die Verbindungsstraße zwischen Baiernrain und Leiten gründlich erneuert. 
Verbindungsstraße zwischen Baiernrain und Leiten wird erneuert
Reichsbürger in den Reihen der Polizei ? Geretsrieder Beamter aus Dienst entlassen
Weil er die Reichsbürger-Ideologie verinnerlicht hatte, wurde ein Geretsrieder Polizist vom Münchner Verwaltungsgericht aus dem Dienst entlassen. Angestoßen wurde die …
Reichsbürger in den Reihen der Polizei ? Geretsrieder Beamter aus Dienst entlassen
Corona-Infektion auch in Tölzer Gemeinschaftsunterkunft
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Corona-Infektion auch in Tölzer Gemeinschaftsunterkunft

Kommentare