+
Befreites Lachen: Die Geretsrieder Mittelschule verabschiedete am Freitag ihre zehnten Klassen.

Abschlussfeier an der Mittelschule Geretsried

"Gürtel im Schwergewicht"

Geretsried - Die Erleichterung war einigen Schülern anzusehen. Die Absolventen der zehnten Klasse der Geretsrieder Mittelschule erhielten am Freitag ihre Zeugnisse. Am Vorabend waren bereits die neunten Klassen feierlich verabschiedet worden.

„Sie haben mehr erreicht, als nur einen Abschluss“, sagte Vize-Bürgermeister Hans Hopfner in Richtung der Jugendlichen. Sie hätten gelernt, hart dafür zu arbeiten, wenn sie etwas erreichen wollen, und für die Umsetzung ihrer Träume zu kämpfen. Hopfner schärfte den Absolventen ein, ihre „Potenziale zu nutzen, und sich für die Gesellschaft zu interessieren und einzubringen“. Sie sollten aber darauf gefasst sein, dass nicht jeder Lebensabschnitt solch ein „glückliches Ende nehmen wird wie das Kapitel Schule“.

Die Jahrgangsbesten der neunten Klassen: (v. li.) Eva Hofmeister (2,0), Luca Lassen (1,8), Zoje Lushtavu (2,0), Balac Slavec (1,9) und Julia Kulschar (1,9).

Für zwölf der 37 Zehntklässler ist dieser Abschnitt noch nicht vorbei. Sie möchten ihre Schullaufbahn an der Fach- oder der Berufsoberschule fortsetzen. 25 haben sich für einen Ausbildungsplatz entschieden. „Ich gratuliere Ihnen zu dem Mut, sich dieser Zukunftsentscheidung zu stellen“, lobte Rektorin Magdalena Singer die Heranwachsenden. Die Lehrer der beiden Abschlussklassen blickten humorig auf das vergangene Schuljahr zurück. Jakub Kunc, Klassenleiter der 10a, verglich die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung mit einem Boxkampf. Ständig neuer Schulstoff hatte die Schüler zwischenzeitlich in die Seile gezwungen. Den „Gürtel im Schwergewicht“, also die Mittlere Reife, hätten sich dennoch alle tapfer erkämpft.

Der Klassenlehrer der 10b, Florian Kropius, berichtete: „Wir waren zu Beginn des Schuljahres eine völlig bunt gemischte Klasse.“ Nur sechs seiner Schützlinge waren zuvor bereits auf der Geretsrieder Mittelschule, vier davon wiederholten die Zehnte. Der Rest der Gruppe stieß aus anderen Schulen hinzu. „Jetzt, ein Jahr später, sind wir eine Klasse, eine Einheit“, beschwor er den Gemeinschaftssinn, bevor er den Absolventen das Zeugnis übergab. Besonders breit lächelten dabei die Jahrgangsbesten: Simon Wolf (Notenschnitt: 2,0), Alexandra Lakomiec (2,11) und Lisa Matheis (2,22)

Dominik Stallein

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Der Anruf erreichte das Amtsgericht in der Früh um 8.15 Uhr. Über seine Verteidigerin, die ihr Mandat jedoch bereits niedergelegt hatte, ließ der Angeklagte ausrichten, …
Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Geduldsprobe für Autofahrer
Königsdorf - Die Straßenmeisterei Wolfratshausen wird ab Montag, 20. Februar, in der Ortsdurchfahrt südlich der Tankstelle Gehölz auslichten. Es kann zu …
Geduldsprobe für Autofahrer
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk
Es gibt viele Arten, seine Dankbarkeit zu zeigen. Der Syrer Firass Abduhlrahman hat seine Verbundenheit mit Icking auf besondere Weise zum Ausdruck gebracht: Er hat ein …
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk
Stadtzentrum: „Wir tun das für Geretsried“
Die Stadt Geretsried plant ein komplett neues Zentrum. Als erster Investor will die Krämmel Familien GbR die Häuserzeile Karl-Lederer-Platz 14 bis 18 abbrechen und dort …
Stadtzentrum: „Wir tun das für Geretsried“

Kommentare