Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Ärger mit Online-Anbieter

Unter falschem Namen bestellt

Geretsried - Er bekam Kleidnung, die er gar nicht bestellt hat: Ein Geretsrieder (74) hat deswegen Ärger mit einem Internetanbieter. Er erstattete nun Anzeige.

Bereits am 10. Februar ist an einen 74-jährigen Geretsrieder angeblich Bekleidung im Wert von 250 Euro ausgeliefert worden. Der Rentner, so die Behauptung des Anbieters, hätte die Produkte im Internet bei einem Versandhändler bestellt. Als Lieferadresse wurde laut Polizei allerdings nicht die Wohnadresse des Geschädigten angegeben.

Nachdem sich mittlerweile die Forderungen mit Mahngebühren auf über 330 Euro belaufen, entschloss sich der Geretsrieder, Strafanzeige zu erstatten. „Ermittlungen zum wahren Besteller der Waren wurden eingeleitet“, berichtet Hauptkommissar Peter Kaul von der Geretsrieder Polizeiinspektion.   

cce

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jugendtreff Ein-Stein: Eine große Familie
Bunt wie die Blätter an den Bäumen war das zweite Herbst-Opening des Jugendtreffs Ein-Stein am Samstagnachmittag. Die zahlreichen Aktivitäten zeigten, wie sehr man im …
Jugendtreff Ein-Stein: Eine große Familie
Beichten im angenehmen Sprechzimmer
Der flüsternde Pfarrer hinter der vergitterten Trennwand. Davor der Sünder auf einer unkommoden Bank kauernd. So zeigen heutzutage höchstens noch Filmkomödien die …
Beichten im angenehmen Sprechzimmer
Gewerkschaft begrüßt verstärkte Kontrollen
„Das Risiko für Dumpinglohn-Firmen steigt“, freut sich Michael Müller, Bezirkschef der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU).
Gewerkschaft begrüßt verstärkte Kontrollen
Motorradfahrerin landet im Graben
Nicht angepasste Geschwindigkeit war laut Polizei die Ursache eines Motorradunfalls am Samstagnachmittag auf der Staatsstraße 2072.
Motorradfahrerin landet im Graben

Kommentare