+
Öffnen am Samstag erstmals ihre Fundgrube: Waltraud Salberg und Bernhard Wahler vom Tierschutzverein. 

Plüsch-Elefanten und echte Unikate

Aktion „Fundgrube“ für Geltinger Tierheim

  • schließen

An Tieren, die ein neues Zuhause suchen, mangelt es dem Josefa-Burger-Tierheim nicht. Geld, um die zahlreichen Vierbeiner zu versorgen, ist jedoch immer knapp. Jetzt hatten Tierfreunde eine gute Idee.

Gelting An Tieren, die ein neues Zuhause suchen, mangelt es dem Josefa-Burger-Tierheim nicht. Geld, um die zahlreichen Vierbeiner zu versorgen, ist jedoch immer knapp. Und ein paar mehr Tierfreunde, die sich für die Hunde, Katzen, Mäuse und Meerschweinchen die sich in dem Heim an der Leitenstraße in Gelting tummeln, interessieren, wären auch wünschenswert.

Mit einer neuen Aktion möchte man nun „mehr Leben ins Tierheim bringen und die Leute mit unseren Tieren bekannt machen“, wie Geschäftsstellenleiter Bernhard Wahler erläutert. Künftig öffnet jeden zweiten Samstag im Monat die „Fundgrube“ ihren Fensterladen. Dahinter verbirgt sich eine im selben Blau wie das Tierheim gestrichene Holzhütte, in der Waltraud Salberg und die Malerin Elisabeth Willibald allerhand „Tierisches“ drapiert haben – und gegen eine Spende an Besucher abgeben: Plüsch-Elefanten und kuschelige Schlappohren-Hunde ebenso wie dekorative Vögel.

Echte Raritäten sind die handgemalten Bilder von Kaninchen, Eichhörnchen, Mäusen, Katzen und Hunden, die von den rund 20 acht bis 16 Jahre alten Mitgliedern der Tierschutzjugend in Zusammenarbeit mit der Klecks- Schule der Fantasie entstanden sind. Jedes Stück ist ein Unikat.

Tassen für Tierliebhaber

„Wir haben nur hochwertige Sachen zusammengetragen“, sagt Waltraud Salberg, die ehrenamtlich für das Tierheim tätig ist und sich schnell für Wahlers Idee begeistern ließ. Auffallend ist eine Regalreihe voller weißer Tassen: Jedes Haferl ziert das Foto eines anderen Tieres, das wenige Meter von der Hütte entfernt in den Gehegen sein mehr oder weniger einsames Heimdasein führt. „Vielleicht gelingt es auf diese Weise auch, unsere Langzeitbewohner an Tierliebhaber zu bringen“, hofft Wahler. Die passende Fototasse des neuen Lieblings gibt’s für den Tierfreund dann gleich dazu. Der Erlös der Aktion kommt direkt dem Tierheim zugute.

Die Fundgrube öffnet erstmals an diesem Samstag, 10. Juni, von 13 bis 16 Uhr. Zur Eröffnung gibt’s neben den tierischen Souvenirs auch Säfte, Kaffee und Kuchen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schulleitung in Geretsried bläst Abi-Streich ab
Wieder einmal ist ein Abi-Streich am Geretsrieder Gymnasium aus dem Ruder gelaufen. Weil schon frühmorgens Alkohol im Spiel war, bliesen Oberstufenkoordinator Peter …
Schulleitung in Geretsried bläst Abi-Streich ab
S-Bahn-Störung auf der S7: Vermisste Person wird gesucht
Wegen eines Polizeieinsatzes war die S7 zwischen Icking und Wolfratshausen von Mittwochmittag bis in die Abendstunden gesperrt. 
S-Bahn-Störung auf der S7: Vermisste Person wird gesucht
TuS zieht Bilanz und ehrt Sportler des Jahres 
61 von 95 Delegierten aus elf Abteilungen kamen zur jüngsten Versammlung des TuS Geretsried. Für sie hatte Vorstandsvorsitzender Mirko Naumann eine gute Nachricht.
TuS zieht Bilanz und ehrt Sportler des Jahres 
IHK-Umfrage: Das sind die größten Probleme im Landkreis
Die Unternehmen im Landkreis sind mit dem Wirtschaftsstandort zufrieden. Allerdings gibt es weiterhin drei große Probleme in der Region.
IHK-Umfrage: Das sind die größten Probleme im Landkreis

Kommentare