+
Symbolbild

Unfallfluchten

Angefahren und abgehauen

Zwei böse Überraschungen, zweimal fehlt von den Tätern jede Spur: Zu zwei Fällen unerlaubtem Entfernens vom Unfallort wurde die Polizei Geretsried am Wochenende gerufen.

Geretsried – Am Samstag hatte ein 48-Jähriger Geretsrieder seinen Wagen gegen 18.20 Uhr an der Richard-Wagner-Straße abgestellt. Als er zehn Minuten später zurückkam, waren Rückleuchte und Lack am Heck beschädigt. Eine 26-jährige Geretsriederin hörte zwar ein „Krachen“ und sah zwei Buben, die sich am Heck des Fahrzeugs aufhielten. Sie ging den beiden auch hinterher, verlor sie aber nach kurzer Zeit aus den Augen.

Eine 32-jährige Geretsriederin meldete einen Streifschaden an ihrer Heckstoßstange. Sie hatte ihren Wagen zwischen 3. Mai und 5. Mai am Martin-Luther-Weg geparkt. Die Polizei konnte Lackspuren vom Täter sichern. Die Beamten bitten in beiden Fällen um Hinweise, Telefon 0 81 71/9 35 10. sw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ex von DSDS-Gewinnerin startet durch
Kevin Zuber, Musikproduzent, Entdecker und Ex-Mann von DSDS-Star Aneta Sablik, hat eine private Musikschule in Gelting gegründet. Dort legt er unter anderem den …
Ex von DSDS-Gewinnerin startet durch
Bub (12) geht in der Allianz Arena verloren: So erlebten Mutter und Sohn die dramatischen Stunden
Es war ein Traum für Gabriel Brandl (12) aus Höhenrain: seinen FC Bayern in der Allianz Arena spielen und siegen sehen. Doch gleich nach dem Abpfiff der Partie gegen …
Bub (12) geht in der Allianz Arena verloren: So erlebten Mutter und Sohn die dramatischen Stunden
Erhard Svejkovsky: Ein Motor der Wasserwacht
Erhard Svejkovsky ist im Alter von 59 Jahren gestorben. Er hat sich jahrzehntelang für die Wasserwacht Wolfratshausen engagiert.
Erhard Svejkovsky: Ein Motor der Wasserwacht
Großeinsatz mit drei Hubschraubern am Starnberger See: Taucher in Klinik geflogen 
Nahe der Seeburg bei Allmannshausen ist es am Montagmittag zu einem Unfall gekommen. Taucher mussten offenbar einen Notaufstieg machen.
Großeinsatz mit drei Hubschraubern am Starnberger See: Taucher in Klinik geflogen 

Kommentare