1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Geretsried

Angetrunken und zu schnell: Saftige Geldstrafe für Geretsrieder

Erstellt:

Von: Peter Borchers

Kommentare

Nach einem Kilometer Verfolgung konnte die Polizei den Fahrer stoppen.
Nach einem Kilometer Verfolgung konnte die Polizei den Fahrer stoppen. © dpa

Ins Visier der Polizei geriet am Donnerstag der Fahrer eines Kastenwagens. Er war mit 117 km/h auf der B11 unterwegs - und damit viel zu schnell.

Geretsried – In den Abendstunden des Donnerstags führte eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Weilheim auf der B 11 im Bereich der Stadt Geretsried Geschwindigkeitskontrollen durch. Kurz nach 20 Uhr geriet ein 24-jähriger Geretsrieder mit einem Kastenwagen ins Visier des Beamten, der mit einer Lasermess-Pistole den Verkehr überwachte: Der junge Mann wurde statt der erlaubten Geschwindigkeit von 80 Kilometern in der Stunde mit 117 km/h gemessen.

Über 1,1 Promille

Da der Temposünder bei der anschließenden Kontrolle nicht anhalten wollte, stattdessen einfach weiterfuhr, nahmen die Beamten mit dem Streifenwagen die Verfolgung auf. Einen Kilometer weiter konnten sie den 24-Jährigen schließlich stoppen. Im Rahmen der folgenden Personenkontrolle stellte sich heraus, dass der Geretsrieder unter deutlichem Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille, also im Bereich einer Straftat.

Zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei

Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Geretsrieders sicher. Dem Mann, gegen den wegen einer Verkehrsstraftat nun Ermittlungen laufen, droht ein mehrmonatiger Führerscheinentzug sowie eine saftige Geldstrafe und zwei Punkte in der „Flensburger Verkehrssünderdatei“.  

peb

Unser Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare