+
Mit Hochdruck arbeitete die Polizei daran, das junge Mädchen zu finden. 

Sie war bei ihrem volljährigen Freund

Aufwändige Suche nach Ausreißerin (14) 

Geretsried – Ziemliche Mühe hat eine Ausreißerin (14) am Samstag der Geretsrieder Polizei gemacht. Die Suche nach ihr lief auf Hochtouren.

Am Freitag hatte sich das Mädchen eine Ausrede ausgedacht, um von daheim zu verschwinden. Als sie am Samstag gegen die Verabredung nicht nach Hause kam, verständigte die Familie die Polizei. Daraufhin kamen aufwändige Ermittlungen in Gang, sämtliche Polizeiinspektionen im Oberland arbeiteten daran, die Ausreißerin zu finden. Am Ende gab es den entscheidenden Hinweis, das Mädchen konnte gefunden werden. „Die flügge Schülerin konnte in den späten Abendstunden bei ihrem volljährigen Freund in Penzberg in Gewahrsam genommen werden“, teilt Polizeikommissar Christoper Seebauer von der Polizeiinspektion Geretsried mit. Das Mädchen wurde dem Vater übergeben. red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
Der Stadtrat hat dem Krämmel-Bau am Karl-Lederer-Platz mit großer Mehrheit zugestimmt. Zuvor hielt der Bürgermeister eine leidenschaftliche Rede
„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
6,5 Hektar zerstörte Vegetation, ein Sachschaden in Höhe von mehreren 10.000 Euro: Der Brand am Mittwoch in den Isarauen war schlimm, aber die Natur wird sich bald …
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
Pflanzaktion im Bergwald
50 Elsberren und 50 Tannen werden im Wolfratshauser Bergwald gepflanzt. Alle Waldfreunde sind aufgerufen, sich an der Pflanzaktion zu beteiligen.
Pflanzaktion im Bergwald
„Anarchisch glücklich sein“
Ganz Deutschland hat seine Melodien im Ohr: Hans Franek hat die Hymne des FC Bayern („Stern des Südens“) produziert, er komponiert Filmmusik und Werbejingles für …
„Anarchisch glücklich sein“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare