+
Keine Einwände: Geht es nach den Geretsriedern, darf sich XXXLutz in Wolfratshausen ansiedeln.

Bauausschuss segnet Antrag ab

Geretsried sagt Ja zu XXXLutz

  • schließen

Geretsried/Wolfratshausen – Von Seiten der Stadt Geretsried steht dem Umbau des ehemaligen Einrichtungshauses Möbel Mahler in Wolfratshausen nichts entgegen. Einstimmig segnete der Bauausschuss am Dienstag den Bauantrag der Löwengrund Immobilien GmbH ab.

Weil das Gelände im Eigentum des Möbelriesen XXXLutz zum Teil auf Geretsrieder Gemarkung liegt, muss auch die Nachbarstadt zustimmen. „Wir haben überlegt, ob wir auf Wolfratshausen warten“, sagte Dritter Bürgermeister Gerhard Meinl, der in Vertretung von Michael Müller die Sitzung leitete. Die Stadtratskollegen in der Nachbarschaft hatten den Bauantrag wie berichtet zurückgestellt. „Aber wir können nicht immer auf Wolfratshausen warten.“ Eine deutliche Anspielung auf die Debatte um das interkommunale Hallenbad.

Tatsächlich hat die Stadt Geretsried gegen die Umbaupläne nichts einzuwenden. Auf ihrer Gemarkung wird sich die Verkaufsfläche sogar verringern, eine Sortimentsbeschränkung wie in Wolfratshausen gibt es nicht. Meinl erkannte sogar Vorteile: Sollte das geplante Restaurant einen eigenen Betreiber haben, würde die Gewerbesteuer eventuell nach Geretsried fließen. Die Gemarkungsgrenzen rühren aus der Zeit, als Gelting – auf Wunsch der Bewohner – nach Geretsried eingemeindet wurde. „Es gab schon Vorstöße aus Wolfratshausen, die Grenzen zu bereinigen“, erklärte Meinl. „Aber dort sind halt auch Betriebe.“ Auf diese Steuereinnahmen will man in Geretsried ungern verzichten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Notarzt siegt gegen Zweckverband
Notarzt siegt gegen Zweckverband
Großbrand in den Isarauen: Schlimmer Schaden verhindert
Großeinsatz für die Feuerwehren im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: 160 Freiwillige kämpften am Mittwoch gegen einen Waldbrand in der Pupplinger Au bei Geretsried. …
Großbrand in den Isarauen: Schlimmer Schaden verhindert
Freispruch für zwei Reiterinnen
Das Amtsgericht Wolfratshausen hat zwei Reiterinnen freigesprochen, deren Pferde durchgegangen waren und deshalb einen Unfall verursacht hatten. 
Freispruch für zwei Reiterinnen
Feuerwehr vermeldet: Waldbrand in den Isarauen gelöscht
In einem Waldstück in den Isarauen zwischen Ascholding und Puppling ist am Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte haben den Brand inzwischen gelöscht. Alle …
Feuerwehr vermeldet: Waldbrand in den Isarauen gelöscht

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare