+
Die Staatsstraße 2369 in Geretsried wird gesperrt.

Das müssen Sie zur Sperrung wissen

Baumfällarbeiten: Tattenkofener Straße wird gesperrt

Geretsried - Nichts geht mehr: Auf der Staatsstraße 2369 in Geretsried sind Baumfällarbeiten geplant. Die Straße bleibt deswegen gesperrt.

Die Staatsstraße 2369 zwischen dem Kreisverkehr an der B 11 und der Ampel am Geretsrieder Waldfriedhof wird am kommenden Dienstag, 2. Februar, ab 8 Uhr bis gegen 17 Uhr in Intervallen gesperrt. Darauf weist die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung hin.

Zahlreiche Fichten sind befallen

Der Grund ist die geplante Fällung zahlreicher vom Borkenkäfer befallener Fichten entlang der Staatsstraße. Während der etwa 20-minütigen Sperrungen ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Tattenkofener Straße und den Anbindungsstraßen zu rechnen. Ortskundige werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Die Stadt hat die Baumfällaktion in Zusammenarbeit mit dem Amt für Landwirtschaft und Forsten in Holzkirchen sowie der Waldbesitzervereinigung Wolfratshausen vorbereitet. Zum einen müssen die betroffenen Bäume wegen der drohenden Ausbreitung der Borkenkäfer vorsorglich entfernt werden, zum anderen, so die Stadtverwaltung, würden die abgestorbenen Bäume in Zukunft eine Gefahr für den Verkehr darstellen.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geretsrieder Genossen fordern Mietspiegel
Die Geretsrieder SPD unterstützt das laufende Volksbegehren „6 Jahre Mietenstopp“, das sich für eine Mietpreisbremse einsetzt.
Geretsrieder Genossen fordern Mietspiegel
25 Meter lang, 3,50 Meter hoch: Wolfratshausen droht „Grenzmauer“
Der Bauausschuss hat die 3,50 Meter hohe Betonmauer bereits genehmigt: Die Wolfratshauser CSU allerdings stemmt sich gegen die „Grenzmauer“.
25 Meter lang, 3,50 Meter hoch: Wolfratshausen droht „Grenzmauer“
Josefstrakt wird zu einer Herberge der besonderen Art
Der Josefstrakt des Kloster Beuerberg - einst ein Mädchenpensionat, später Frauen-Erholungsheim - soll zu einem dörflichen Treffpunkt werden - samt Hotel.
Josefstrakt wird zu einer Herberge der besonderen Art
Neubau an der Egerlandstraße: Sparkasse auf der Zielgeraden
Die Sparkasse will ihr Gebäude an der Egerlandstraße abreißen und neubauen. Aktuell liegt der Bebauungsplan aus. Der Abbruch soll nächstes Jahr beginnen.
Neubau an der Egerlandstraße: Sparkasse auf der Zielgeraden

Kommentare