+
Aus und vorbei: Nach der Pleite der Großmetzgerei Sieber müssen sich die Mitarbeiter umorientieren.

Vorwurf des Insolvenzverwalters

Belastete Listerienprobe bei Sieber falsch zugeordnet?

Geretsried - Die Schließung der Großmetzgerei Sieber im oberbayerischen Geretsried ist nach Angaben des Insolvenzverwalters auf eine falsche Zuordnung einer Lebensmittelprobe zurückzuführen.

Die gesundheitsgefährdenden Listerien seien nicht im Betrieb, sondern im Werksverkauf festgestellt worden, teilte der Insolvenzverwalter Dr. Josef Hingerl am Donnerstag mit. Dort gelten aber andere Grenzwerte.

Hingerl erläuterte, dass bei Produkten, die den Herstellungsbetrieb noch nicht verlassen haben, keine Listerien festgestellt werden dürfen. Im Einzelhandel, und dazu zählt laut Insolvenzverwalter auch der Werksverkauf, gelte ein Grenzwert von 100 kolonienbildenden Einheiten pro Gramm (kbE/g). Bei der Probe am 20. Mai sei ein Wert von unter 10 kbE/g festgestellt worden. Diese Probe hätte nicht zu einer Schließung führen dürfen, betonte Hingerl.

Sieber ist inzwischen geschlossen, alle Mitarbeiter wurden entlassen. Hingerl bereitet eine Klage über zehn Millionen Euro vor. Die Gläubiger sollen darüber am 12. November abstimmen. Das Verbraucherschutzministerium in Bayern weist die Schadenersatzforderung zurück.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen
Ein Anwohner aus dem Kiefernweg beschwert sich über blockierte Stellplätze und schreibt an den Bürgermeister. Die Stadt antwortet: Es wird nicht mit zweierlei Maß …
Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen
Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Wolfratshausens Polizeichef Andreas Czerweny hat im Stadtrat für die Einrichtung einer Sicherheitswacht in der Flößerstadt geworben. Die Freiwilligen seien …
Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister
Imre Racz ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Für die Stadt Wolfratshausen war er eine wichtige und geschätzte Stütze. 
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister
Nah an den ganz Großen
In der Schule war Luca Burkardt immer einer der Größten. Auf dem Mannschaftsfoto der Basketballer des FC Bayern München sticht der 1,93-Meter-Hüne hingegen nicht heraus. …
Nah an den ganz Großen

Kommentare