Polizei schließt Fremdverschulden aus

Betriebsunfall: Lippe aufgeschlagen

Geretsried - Ein Betriebsunfall hat sich in Geretsried ereignet. Ein 25-Jähriger verletzte sich.

Ein 25-jähriger Angestellter einer Metallbaufirma war am Freitag gegen 8.20 Uhr damit beschäftigt, an einer Presse ein Werkstück zu bearbeiten. Während des Pressvorgangs brach das Metallstück ab, so die Polizei. Der Angestellte, der das Werkstück in den Händen hielt, rutschte ab und schlug sich die Lippe an der Maschine auf und einen Teil eines Zahns ab. Mit dem Rettungsdienst wurde der 25-Jährige zu einem Arzt gebracht. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus. nej

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wenn das Geld zum Kindsein fehlt
Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt über mindestens fünf Jahre dauerhaft oder wiederkehrend in Armut. Es kann nicht aufwachsen wie Gleichaltrige. Das ist auch im …
Wenn das Geld zum Kindsein fehlt
Der Schlangenmann: Dieser Geretsrieder ist ein Reptilienexperte 
Der Geretsrieder Clemens Drieschner ist ein Reptilienexperte in der Region. Fundtiere landen meist bei ihm. Er erzählt von Härtefällen und dem Reptilienmarkt, der gerade …
Der Schlangenmann: Dieser Geretsrieder ist ein Reptilienexperte 
Tapfere Gegenwehr in Unterzahl
Bei ihrem 5:2-Heimsieg schlagen die  Geretsrieder River Rats die EHF Passau mit Glück und Geschick.
Tapfere Gegenwehr in Unterzahl
Weißer Ring und Polizei reichen sich die Hand
Der Weiße  Ring und die Polizei wollen bei der Opferhilfe intensiver zusammenarbeiten. Nun gab es einen Runden Tisch in Wolfratshausen.
Weißer Ring und Polizei reichen sich die Hand

Kommentare