Polizei schließt Fremdverschulden aus

Betriebsunfall: Lippe aufgeschlagen

Geretsried - Ein Betriebsunfall hat sich in Geretsried ereignet. Ein 25-Jähriger verletzte sich.

Ein 25-jähriger Angestellter einer Metallbaufirma war am Freitag gegen 8.20 Uhr damit beschäftigt, an einer Presse ein Werkstück zu bearbeiten. Während des Pressvorgangs brach das Metallstück ab, so die Polizei. Der Angestellte, der das Werkstück in den Händen hielt, rutschte ab und schlug sich die Lippe an der Maschine auf und einen Teil eines Zahns ab. Mit dem Rettungsdienst wurde der 25-Jährige zu einem Arzt gebracht. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus. nej

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sehnsuchtsort Münsing
„Sozialpolitik mal anders definiert“: Staatsministerin Ilse Aigner spricht nach ihrem Besuch im Rathaus im nur halb vollen Holzhauser Festzelt über CSU-Themen, die beim …
Sehnsuchtsort Münsing
Erik Machowski ist Feuerwehrler fürs Leben
Die Geretsrieder Feuerwehr hat einen neuen ersten Kommandanten. Erik Machowski (40) ist seit 1. Mai im Amt und wie geschaffen für den Posten – die Feuerwehr ist sein …
Erik Machowski ist Feuerwehrler fürs Leben
Rathauschef hält am Drei-Jahres-Rhythmus fest
Die nächste Johanni-Floßprozession findet wie geplant erst wieder 2020 statt, bestätigt Klaus Heilinglechner. Auch einer Ertüchtigung der Floßrutsche am Kastenmühlwehr …
Rathauschef hält am Drei-Jahres-Rhythmus fest
„Waldram wird im Verkehr ersticken“
Der Bund Naturschutz kritisiert die beschlossene Bebauung der so genannten Coop-Wiese in Waldram. Der Stadtteil, in dem rund 4500 Menschen leben, werde „im Verkehr …
„Waldram wird im Verkehr ersticken“

Kommentare