Im Schnäppchenkaufhaus

Betrüger verliert auf der Flucht seinen Geldbeutel

Geretsried – Diese Betrugsmasche hat nicht funktioniert: Erst wollte ein Geretsrieder eine Verkäuferin übers Ohr hauen. Auf der Flucht hat er dann seinen Geldbeutel verloren.

Ein zunächst unbekannter Mann legte am Mittwoch in einem Schnäppchenkaufhaus an der Sudetenstraße in Geretsried seine Ware auf das Kassenband. In einer mitgeführten Tasche lagen laut Polizei noch zwei Sanitärartikel im Gesamtwert von zirka sechs Euro.

Als er von der Kassenkraft angesprochen wurde, gab er an, die Produkte zuvor in einem anderen Geschäft gekauft zu haben. Einen Kaufbeleg konnte der Mann aber nicht vorlegen – und das Logo des Schnäppchenmarkts klebte auf den Artikeln. Der Verdächtige ergriff die Flucht, verlor dabei aber seine Geldbörse mit Personaldokumente.

Die Polizei ermittelte einen 48-jährigen Geretsrieder.

cce

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Gummigeschosse sind eine tödliche Waffe“
Ein Geretsrieder hat illegale Schreckschusspistole im Internet gekauft. Nun muss er 4050 Euro Geldstrafe zahlen.
„Gummigeschosse sind eine tödliche Waffe“
Wasserrohrbruch: Untermarkt überschwemmt - Haushalte ohne Trinkwasser
Infolge eines Wasserrohrbruchs wurde in Wolfratshausen der Untermarkt überschwemmt. In zahlreichen Haushalten lief dagegen nichts mehr. Die Arbeiten dauern an.
Wasserrohrbruch: Untermarkt überschwemmt - Haushalte ohne Trinkwasser
Polizeichef auf Zeit
Geretsried - Der Nachfolger von Walter Siegmund als Chef der Polizeiinspektion heißt Daniel Kießling. Nach Lage der Dinge wird er nicht allzu lange vor Ort bleiben - nur …
Polizeichef auf Zeit
Beuerberger Feuerwehr kann „erhobenen Hauptes durchs Dorf“
Die Beuerberger Feuerwehr rückte vergangenes Jahr 152 Mal aus. In der Jahresversammlung wurde Peter Winterling als Nachfolger von Vorstand Alois Puffer gewählt.
Beuerberger Feuerwehr kann „erhobenen Hauptes durchs Dorf“

Kommentare