Geretsriederin erstattete Strafanzeige

Betrug im Internet: Festivalkarten kommen nie an

Geretsried - Eine junge Geretsriederin (20) ist im Internet einem Betrüger zum Opfer gefallen.

Wie die Polizei mitteilt, wollte sie Eintrittskarten für ein Festival kaufen und stellte zu diesem Zweck bei Ebay ein Gesuch ein. Prompt meldete sich ein potenzieller Verkäufer aus Kiel, der für die Karten 360 Euro verlangte.

Nachdem die Geretsriederin keine Karten erhielt, erkundigte sie sich ei dem angeblichen Verkäufer. Dieser behauptete, gar keine Karten zum Verkauf angeboten. Das Geld konnte nicht mehr zurückgebucht werden, die Geretsriederin erstattete Strafanzeige.

vu

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Puls G“ soll ein Leuchtturm werden
Das Wohn- und Geschäftshaus „Puls G“ am Karl-Lederer-Platz soll ein ökologisches Vorzeigeprojekt werden. Das Energiekonzept wurde von einem Spezialisten entwickelt.
„Puls G“ soll ein Leuchtturm werden
Wenn das Geld zum Kindsein fehlt
Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt über mindestens fünf Jahre dauerhaft oder wiederkehrend in Armut. Es kann nicht aufwachsen wie Gleichaltrige. Das ist auch im …
Wenn das Geld zum Kindsein fehlt
Der Schlangenmann: Dieser Geretsrieder ist ein Reptilienexperte 
Der Geretsrieder Clemens Drieschner ist ein Reptilienexperte in der Region. Fundtiere landen meist bei ihm. Er erzählt von Härtefällen und dem Reptilienmarkt, der gerade …
Der Schlangenmann: Dieser Geretsrieder ist ein Reptilienexperte 
Tapfere Gegenwehr in Unterzahl
Bei ihrem 5:2-Heimsieg schlagen die  Geretsrieder River Rats die EHF Passau mit Glück und Geschick.
Tapfere Gegenwehr in Unterzahl

Kommentare