+
Bereits nach eineinhalb Minuten Spielzeit erzielte Benedikt May (Mi.) das 1:0 für die River Rats und steuerte noch zwei weitere Tore zum 7:3-Sieg gegen Schongau bei. 

Eishockey

Blitzstart als Grundstein für den zweiten Heimsieg in Folge

  • schließen

Die Geretsrieder River Rats feiern gegen Schongau einen verdienten 7:3-Erfolg und rücken in der Bayernliga-Abstiegsrunde nach vorne.

Geretsried – Das Geretsrieder Eishockeyteam ist offenbar wieder in der Spur. Beim 7:3 (4:1, 1:1, 2:1) am Sonntagabend gegen die EA Schongau feierten die River Rats den zweiten Sieg des Wochenendes mit einer überzeugenden Leistung. „Ein großes Kompliment an meine Mannschaft, die über 60 Minuten dominiert hat“, sagte Trainer Sebastian Wanner, der vor allem dem fleißigen dritten Block ein Lob zollte. Seine kleineren Kritikpunkte: „Leichte Gegentore, unnötige Strafzeiten und die Chancenverwertung könnte besser sein.“

Der Coach hatte mit Ondrej Stava, Daniel Merl, Nino Poch und Michael Wiedenbauer gleich vier Verteidiger wieder zur Verfügung, die zuletzt gefehlt hatten oder die angeschlagen waren. Mit einem Blitzstart legten die Hausherren den Grundstein für den späteren Erfolg. Bereits nach zwei Minuten traf Benedikt May zum 1:0, Ondrej Horvath staubte zum 2:0 ab (3.) und Poch erhöhte in Überzahl auf 3:0 (7.). Nach einer Auszeit besannen sich die Schongauer und kamen durch Jakub Muzik auf 3:1 heran (9.). Die Antwort des ESC war jedoch das 4:1 durch Stefano Rizzo in Überzahl (10.).

In der Folge überstanden die River Rats zwei Unterzahlsituationen und hielten sich auch im zweiten Abschnitt bei eigenen Strafzeiten zweimal schadlos. Christian Heller erhöhte auf 5:1 (30.), ehe Simon Fend das zweite Schongauer Tor gelang (34.). Allerdings vergaben die Geretsrieder eine ganze Reihe bester Möglichkeiten, ihre Führung weiter auszubauen.

Im Schlussdrittel gaben die Gäste noch einmal Gas, doch ESC-Torhüter David Albanese war mehrfach auf dem Posten. Der starke May traf schließlich zum 6:2 (51.), und – nach Tobias Turners Anschlusstor (53.) – auch noch zum 7:3-Endstand (59.).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach der Europawahl: Kreis-Grüne im Freudentaumel, SPD trägt Trauer
Die Grünen im Landkreis legen kräftig zu und feiern, für SPD-Kreischef Wolfgang Werner ist das Wahlergebnis der SPD „ein Debakel“.
Nach der Europawahl: Kreis-Grüne im Freudentaumel, SPD trägt Trauer
Das erfährt man bei einer Kräuterwanderung im Wolfratshauser Bergwald
Die Wolfratshauser Kräuterpädagoginnen wissen genau, wo Wildkräuter wachsen. Interessierte können mit ihnen zusammen durch den Bergwald wandern.
Das erfährt man bei einer Kräuterwanderung im Wolfratshauser Bergwald
So kürte die Kreis-CSU Anton Demmel zum Landratskandidaten
In den Kommunalwahlkampf startet der Königsdorfer Anton Demmel mit reichlich Rückenwind. Die Kreis-CSU kürte ihren Landratskandidaten mit 96,29 Prozent.
So kürte die Kreis-CSU Anton Demmel zum Landratskandidaten
Blaulicht-Ticker: Unbekannte legen Leitpfosten auf B11: Fiat-Fahrer hat Riesenglück
Rund um die Uhr sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in der Region Wolfratshausen/Geretsried im Einsatz - oft mit Blaulicht und Sirene. Hier alle Meldungen dazu.
Blaulicht-Ticker: Unbekannte legen Leitpfosten auf B11: Fiat-Fahrer hat Riesenglück

Kommentare