Mädchen (6) vermisst: Sie verschwand spurlos im Möbelhaus - Polizei bittet um Hinweise

Mädchen (6) vermisst: Sie verschwand spurlos im Möbelhaus - Polizei bittet um Hinweise
+
Bereits nach 35 Sekunden durften die Geretsrieder River Rats über die 1:0-Führung durch Klaus Berger (3. v. re.) jubeln. Am Ende feierte der ESC gegen den TSV Erding einen verdienten 7:4-Erfolg. 

Eishockey

Blitzstart des ESC macht Erding mürbe

  • schließen

Mit 5:1 zogen die Geretsrieder River Rats im Heimspiel gegen hoch eingeschätzte Erdinger bereits im ersten Drittel davon. Am Ende stand ein verdienter 7:4-Erfolg des Teams von Trainer Ludwig Andrä.

Geretsried– Das Geretsrieder Eishockeyteam kommt immer besser in Fahrt: Am Freitagabend feierten die River Rats vor 480 Zuschauern dank eines Blitzstarts einen verdienten 7:4 (5:1, 0:1, 2:2)-Sieg gegen den hoch eingeschätzten TSV Erding. „Es war ein furioses erstes Drittel mit vielen Chancen und einer guten Ausbeute“, lobte ESC-Trainer Ludwig Andrä. Dies habe der Mannschaft Sicherheit gegeben. „Danach hat uns unser Torhüter David Albanese mit tollen Paraden im Spiel gehalten, weil wir es uns zum Teil selbst schwer gemacht haben.“

Bereits nach 35 Sekunden klingelte es zum ersten Mal im Gäste-Kasten, als Klaus Berger im Nachschuss zum 1:0 traf. Ideal für das Selbstbewusstsein war das 2:0 durch Christian Heller in Unterzahl (7.), ehe Benedikt May auf 3:0 (10.) gegen lethargische Erdinger erhöhte. Auch vom 1:3-Anschlusstor des TSV ließen sich die Rats nicht beirren und legten noch zwei Treffer durch Ondrej Horvath und May zum 5:1 drauf.

Im zweiten Abschnitt machten die Gäste gewaltig Druck, kamen aber nur zum 2:5. Als Erding im Schlussdrittel das 3:5 gelang, hätte die Partie kippen können. Doch Dominic Fuchs in Überzahl und Martin Köhler mit einem Empty-Net-Goal sicherten einen 7:3-Vorsprung, ehe dem TSV noch ein viertes Tor gelang.  tw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Icking: Rilke-Gymnasium veranstaltet autofreie Woche
In der Woche vor den Pfingstferien sollen die Schüler des Rilke-Gymnasiums und der Grundschule möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad kommen. 
Icking: Rilke-Gymnasium veranstaltet autofreie Woche
Schleichweg auf die Autobahn - hier wird illegal abgekürzt: „Fahrer zum Teil sehr aggressiv“
Beliebter Schleichweg: Bürger aus Icking und Berg fahren täglich über die Raststätte Höhenrain auf die Autobahn. Das illegale Befahren soll jetzt ein Ende haben.
Schleichweg auf die Autobahn - hier wird illegal abgekürzt: „Fahrer zum Teil sehr aggressiv“
Grundschule Icking: Anton Höck geht nach Pullach
Seit zehn Jahren leitet Anton Höck die Ickinger Grundschule. Zum Ende des Schuljahres verlässt der 52-Jährige die Einrichtung in Richtung Pullach. 
Grundschule Icking: Anton Höck geht nach Pullach
Bei riskantem Überholmanöver: Biker wird von Suzuki 50 Meter in Wald geschleudert
Ein Biker (24) aus dem südlichen Landkreis München verliert bei Dietramszell die Kontrolle über sein Motorrad - und wird in den Wald geschleudert. Eine 16-Jährige aus …
Bei riskantem Überholmanöver: Biker wird von Suzuki 50 Meter in Wald geschleudert

Kommentare