+
Die Initiatoren des Bürgerbegehrens haben die Unterschriftenliste am 1. Juni im Geretsrieder Rathaus abgegeben.

Karl-Lederer-Platz

Bürgerbegehren: Unterschriften sind gültig

Das Bürgerbegehren gegen die Pläne am Karl-Lederer-Platz hat die erste Hürde genommen. Das teilen die Initiatoren mit. Die nötige Anzahl von 1563 Unterschriften ist gültig.

Am 1. Juni gaben die Initiatoren des Bürgerbegehrens 2436 Unterschriften bei der Stadtverwaltung Geretsried ab. Zur Prüfung der Unterschriften wurde am gleichen Tag ein Bürgerverzeichnis („Wählerverzeichnis“) durch die Stadtverwaltung angelegt. Als Mindestunterschriftenzahl wurde dabei der Grenzwert von 1563 ermittelt. 

Wie die Stadtverwaltung den Initiatoren des Bürgerbegehrens nun mitgeteilt hat, wurde die Prüfung der Unterschriftenlisten eingestellt, da zwischenzeitlich die Anzahl der gültigen Unterschriften erreicht wurde. Über die weitere Zulassung des Bürgerbegehrens wird der Stadtrat der Stadt Geretsried demnach in seiner öffentlichen Sitzung am 27. Juni entscheiden. 

Wie geht es jetzt weiter? Fragen und Antworten

Die Anzahl derer, die das Bürgerbegehren unterstützen wächst laut Initiatoren weiter stetig. Auch nach Abgabe der Unterschriften haben sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger in den noch ausliegenden Unterschriftenlisten eingetragen. Um dem Stadtrat zu zeigen, wie groß der Unterstützerkreis des Bürgerbegehrens zwischenzeitlich ist, werden die Initiatoren diese Unterschriften noch vor dessen Sitzung bei der Stadtverwaltung abgeben.  

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regierung sagt Ja zu XXXLutz in Wolfratshausen
Die Eröffnung des Wolfratshauser XXXLutz-Möbelhauses rückt einen Schritt näher: Zwei Arbeitstage, nachdem sie die Unterlagen erhalten hat, gibt die Regierung von …
Regierung sagt Ja zu XXXLutz in Wolfratshausen
Jugendtreff Ein-Stein: Eine große Familie
Bunt wie die Blätter an den Bäumen war das zweite Herbst-Opening des Jugendtreffs Ein-Stein am Samstagnachmittag. Die zahlreichen Aktivitäten zeigten, wie sehr man im …
Jugendtreff Ein-Stein: Eine große Familie
Beichten im angenehmen Sprechzimmer
Der flüsternde Pfarrer hinter der vergitterten Trennwand. Davor der Sünder auf einer unkommoden Bank kauernd. So zeigen heutzutage höchstens noch Filmkomödien die …
Beichten im angenehmen Sprechzimmer
Gewerkschaft begrüßt verstärkte Kontrollen
„Das Risiko für Dumpinglohn-Firmen steigt“, freut sich Michael Müller, Bezirkschef der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU).
Gewerkschaft begrüßt verstärkte Kontrollen

Kommentare