Ein Strand
+
Die private Abschlussfahrt von 35 Abiturienten des Geretsrieder Gymnasiums hat weitreichende Folgen. Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gilt ab Montag wieder Maskenpflicht an weiterführenden Schulen.

Inzidenzwert drei Tage über 25

Corona-Ausbruch nach Abi-Reise in Kroatien: Jetzt folgen Konsequenzen

  • Carl-Christian Eick
    VonCarl-Christian Eick
    schließen

Der private Trip von 35 Geretsrieder Abiturienten nach Kroatien hat jetzt Folgen für hunderte Schüler im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Geretsried/Bad Tölz-Wolfratshausen – Schüler und Lehrer im Landkreis müssen ab Montag im Unterricht wieder eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Ausgenommen von dieser Bestimmung sind allein die Grundschulen sowie die Grundschulstufe der Förderschulen. Der Grund: An drei aufeinanderfolgenden Tagen ist im Kreis der Inzidenzwert von 25 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner überschritten worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen betrug am vergangenen Mittwoch 31,3 – und lag damit erstmals über der Schwelle von 25. Am Donnerstag betrug der Wert 30,5, am Freitag 28,9.

Am Donnerstag wurde nochmals bei einer Person im Zusammenhang mit der Fahrt das Coronavirus nachgewiesen, so dass die Gesamtzahl derer, die sich im Rahmen dieses Ausbruchs infiziert haben, bei 27 liegt.“ 

Marlis Peischer, Pressesprecherin des Landratsamts

„Damit die Maskenpflicht wieder fallen kann, muss der Wert an fünf Tagen in Folge unter 25 liegen“, erläutert die Pressesprecherin des Landratsamts, Marlis Peischer. Am übernächsten Tag nach dem fünften Tag unter der Sieben-Tage-Inzidenz von 25 kann die Maske am Platz wieder abgenommen werden. Das heißt konkret: „Wenn die Inzidenz ab diesem Samstag wieder unter 25 sinken würde, könnte frühestens am nächsten Freitag die Maskenpflicht im Unterricht entfallen“, so Peischer.

Geretsried/Bad Tölz-Wolfratshausen: 43 Landkreisbürger zeigen Krankheitsanzeichen

Die steigende Inzidenz ist in erster Linie auf eine private Reise von 35 Geretsrieder Abiturienten nach Kroatien zurückzuführen. Mehr als zwei Dutzend Schulabgänger infizierten sich wie berichtet während des fünftägigen Trips mit dem Coronavirus. „Am Donnerstag wurde nochmals bei einer Person im Zusammenhang mit der Fahrt das Coronavirus nachgewiesen“, berichtet die Behördensprecherin. Die Gesamtzahl derer, die sich im Rahmen dieses Ausbruchs infiziert haben, liegt somit aktuell bei 27 Personen.

Von den derzeit 46 Infizierten Landkreisbürgern in Isolation zeigen laut Peischer 43 Krankheitsanzeichen, „drei sind asymptomatisch“. Bei 24 Personen wurde die Delta-Variante, bei einer Person die Alpha-Variante nachgewiesen. (cce)

In Gröbenzell konnte jetzt die Übergabe der Abiturzeugnisse wegen eines Corona-Ausbruches nicht wie gewohnt abgehalten werden. Die Eltern wurden wieder ausgeladen.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare