+
Von der Stellvertretung zur Teamleitung: Eva Kirchner führt künftig die Geschäfte im Dorfladen. 

Es soll Neuerungen geben

Dorfladen Gelting: Kürzere Öffnungszeiten und eine neue Teamleiterin

  • schließen

Vera Kraus und Kathy Ertl arbeiten nicht mehr im Dorfladen. Die neue Teamleiterin Eva Kirchner tritt in ihre Fußstapfen - und sucht Personal, damit die Öffnungszeiten wieder ausgedehnt werden können.

Gelting – Der Geltinger Dorfladen hat unruhige Zeiten hinter sich. Vera Kraus, sie sitzt auch für die Freien Wähler im Stadtrat, und Kathy Ertl arbeiten nicht mehr für das genossenschaftlich organisierte Geschäft. Sie hatten erst im Sommer als gemeinsame Teamleitung begonnen. „Es gab Kündigungen“, berichtet Vorstandsmitglied Josef Weiß, der darauf nicht näher eingehen möchte. Das wirkt sich auf die Öffnungszeiten aus. Unter der Woche schließt der Dorfladen seit Kurzem bereits um 14 Uhr.

Wie lange das so bleiben wird, kann Weiß noch nicht absehen. Anders sei es derzeit nicht zu bewerkstelligen. Der Dorfladen sucht nach neuen Mitarbeitern. „Zu Zeiten von Vollbeschäftigung im Landkreis ist es schwer, Personal zu finden“, gesteht der Geltinger. Jedoch will die Genossenschaft diese Herausforderung meistern und die Öffnungszeiten im Anschluss wieder langsam ausweiten.

Mit der neuen Teamleiterin Eva Kirchner sei wieder Ruhe drin, sagt Weiß. „Sie macht sich gut.“ Kirchner arbeitet bereits seit drei Jahren im Dorfladen und war bisher stellvertretende Teamleiterin. Die gelernte Einzelhandelskauffrau führte früher „Eva’s Backparadies“ in Geretsried. „Der Dorfladen liegt mir sehr am Herzen“, sagt die 59-Jährige. Und das sei auch wichtig. „Das muss man mit Liebe machen.“

In naher Zukunft möchten die Dorfladen-Verantwortlichen die Theke im Geschäft umbauen. „Dann haben wir mehr Platz für Semmeln, Wurst, Käse und Feinkost“, erklärt Kirchner. Der Verkauf dieser Produkte mache das Hauptgeschäft aus. Mehr Angebote für den Mittagstisch sind ebenfalls angedacht. Zudem soll das Sortiment im Laden laut Weiß um mehr regionale Produkte erweitert werden. „Das geht aber natürlich alles nicht auf die Schnelle“, meint der Vorstandsvorsitzende.

Die Idee, mit dem Online-Marketingunternehmen Diloma aus Geretsried zusammenzuarbeiten, besteht weiterhin. „Wir sind im Gespräch“, sagt Weiß. In der Genossenschaftsversammlung im Mai verkündete die Genossenschaft, mittels elektronischer Lastenräder Waren aus dem Dorfladen auszuliefern, die die Kunden dort online bestellen können (wir berichteten). Zudem könnte ein Brotzeitexpress umliegende Firmen in der Mittagspause mit Snacks versorgen. Der Geltinger abschließend: „Wann das anläuft, kann ich nicht sagen, ich hoffe aber im Oktober.“  sw

Neue Öffnungszeiten

Aktuell hat der Dorfladen in Gelting Montag bis Freitag von 7 bis 14 Uhr, samstags von 7 bis 12 Uhr und sonntags von 8 bis 10 Uhr geöffnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Böse Kosten-Überraschung bei Surfwelle in Wolfratshausen: Fördermittel brechen ein - 65.000 Euro fehlen
Für den geplanten Bau der künstlichen Surfwelle in Wolfratshausen gibt es weniger Zuschüsse als bislang angenommen. Nun muss der Stadtrat entscheiden, wie‘s weitergeht.
Böse Kosten-Überraschung bei Surfwelle in Wolfratshausen: Fördermittel brechen ein - 65.000 Euro fehlen
Kommunalwahl 2020: Verjüngte Herrnhauser Liste peilt zweiten Platz im Gemeinderat an
Ein stark verjüngtes Team präsentierte die Herrnhauser Liste in ihrer Aufstellungsversammlung. Sieben der zwölf Gemeinderatskandidaten sind unter 30 Jahre alt. 
Kommunalwahl 2020: Verjüngte Herrnhauser Liste peilt zweiten Platz im Gemeinderat an
Als Familie beim „Salzburger Hirtenadvent“: Wie die Reindls aus Münsing sich vorbereiten
Magdalena Reindl aus Bolzwang wirkt mit allen vier Kindern beim „Salzburger Hirtenadvent“ mit. Die Vorbereitungen sind mit großem Aufwand verbunden.
Als Familie beim „Salzburger Hirtenadvent“: Wie die Reindls aus Münsing sich vorbereiten

Kommentare