+
1000 Euro fand ein Neunjähriger am Isardamm. Er gab das Geld bei der Polizei ab.

Finder wird belohnt

Ehrlicher Bub aus Geretsried (9) erhält Finderlohn

  • schließen

Geretsried - Ehrlichkeit zahlt sich aus: Der Neunjährige, der am Wochenende knapp 1000 Euro Bargeld gefunden und abgegeben hatte, freut sich jetzt über einen Finderlohn.

Ein neunjähriger Geretsrieder hat am Samstag am Isardamm ein Briefkuvert mit knapp 1000 Euro Bargeld gefunden (wir berichteten). Der Bub gab das Geld umgehend bei der Geretsrieder Polizeiinspektion ab – und ist jetzt für seine Ehrlichkeit belohnt worden. „Aufgrund des Presseartikels meldete sich der Verlierer des Bargelds bei uns“, berichtet Hauptkommissar Peter Kaul. Nachdem der Mann den korrekten Betrag (genau 800 Euro), die entsprechende Stückelung der Scheine und die Aufschriften auf dem Kuvert nennen konnte, wurde dem 52-jährigen Geretsrieder das Kuvert mit dem Geld ausgehändigt. Zudem gaben ihm die Beamten die Daten des ehrlichen Schülers, da diesem ein Finderlohn zusteht. Die Polizei informierte außerdem die Mutter des Schülers – und siehe da: Der 52-Jährige hatte sich bereits bei der Familie gemeldet. Ihr Sohn habe sich „sehr über den übergebenen Finderlohn gefreut“, zitiert Kaul die Mutter des Neunjährigen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Der Anruf erreichte das Amtsgericht in der Früh um 8.15 Uhr. Über seine Verteidigerin, die ihr Mandat jedoch bereits niedergelegt hatte, ließ der Angeklagte ausrichten, …
Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Geduldsprobe für Autofahrer
Königsdorf - Die Straßenmeisterei Wolfratshausen wird ab Montag, 20. Februar, in der Ortsdurchfahrt südlich der Tankstelle Gehölz auslichten. Es kann zu …
Geduldsprobe für Autofahrer
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk
Es gibt viele Arten, seine Dankbarkeit zu zeigen. Der Syrer Firass Abduhlrahman hat seine Verbundenheit mit Icking auf besondere Weise zum Ausdruck gebracht: Er hat ein …
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk
Stadtzentrum: „Wir tun das für Geretsried“
Die Stadt Geretsried plant ein komplett neues Zentrum. Als erster Investor will die Krämmel Familien GbR die Häuserzeile Karl-Lederer-Platz 14 bis 18 abbrechen und dort …
Stadtzentrum: „Wir tun das für Geretsried“

Kommentare