Georg Bares.
+
Georg Bares In den späten 1980er-Jahren lockte DJ Schorsch am Wochenende bis zu 500 Gäste in das „New Sound“.

Radio Geretsried

Ein Wiederhören mit DJ Schorsch: Plauderstunde mit Lokalprominenz über die alten „Sound“-Zeiten

Der Lokalsender „Radio Geretsried“ konnte den einst so bunten Hund als Moderator für seine neue Talk-Reihe „Mein Porträt - Meine Stadt“ gewinnen. Ab dem heutigen 1. April werden bei Bares jeden Donnerstag zwischen 20 und 22 Uhr Persönlichkeiten aus Geretsried und dem Umland zu Gast sein.

Geretsried – Etliche Münchner Film- und Fernsehgrößen mochten seine Musik und kamen öfters zu ihm „raus in die Provinz“. Er moderierte Misswahlen und andere Veranstaltungen. Mühelos lockte DJ Schorsch alias Georg Bares in den späten 1980er-Jahren an den Wochenenden bis zu 500 Gäste in das „New Sound“ im Wolfratshauser Gewerbegebiet (später „Turm“).

Der damals 28-jährige Rock-Spezialist verstand sich bestens mit dem Betreiber, „Disco-König“ Sepp Schwarzenbach. „Wir waren ein super Team. Sepp vertraute mir blind, was das Auflegen betraf“, erzählt der heute 61-Jährige. Dass er sich nach einigen Jahren von einer großen Disco in Bad Tölz abwerben ließ, bereut er heute ein bisschen. „Die haben mir ein unmoralisches Angebot gemacht. Ich war jung und konnte das Geld brauchen“, erzählt er.

Gitarrist und Sänger der Hardrock-Band „Metal Rose“

Die älteren Leser dürften sich an Schorsch Bares auch als Gitarristen und Sänger der Hardrock-Band „Metal Rose“ erinnern. Zusammen mit Fred Zech, Dirk Kirchberg, Horst Falk und Günter Lederer heizte er dem Publikum auf zahlreichen Konzerten im Landkreis ein. Beruf und Familie ließen ihn dann eine Zeitlang pausieren, aber ganz ohne Musik konnte er nie. Es gab noch gelegentliche Auftritte im Geltinger Hinterhalt und im „My Way“, der mittlerweile geschlossenen Bar im Geretsrieder Gasthaus Isarwinkel.

Inzwischen „Privatier“, wie der langjährige Linde-Mitarbeiter sich selbst bezeichnet, macht Schorsch Bares nun erneut von sich Hören. Der Lokalsender „Radio Geretsried“ konnte den einst so bunten Hund als Moderator für seine neue Talk-Reihe „Mein Porträt - Meine Stadt“ gewinnen. Ab dem heutigen 1. April werden bei Bares jeden Donnerstag zwischen 20 und 22 Uhr Persönlichkeiten aus Geretsried und dem Umland zu Gast sein. Mittelpunkt des zweistündigen Gesprächs sind Geschichten aus Geretsried. Aufgelockert wird das neue Format mit Musik aus den vergangenen New-Sound-Zeiten. „Es wird Classic-Rock, Classic-Pop, aber auch den ein oder anderen tanzbaren Schlager geben“, versichert der Gastgeber.

Ich mach’s, um dem Sender ein bisschen unter die Arme zu greifen.

Georg Bares

Sendungsmacherin Tanja Riedel hatte Anfang des Jahres den Kontakt zu Schorsch Bares hergestellt. Nach einem Treffen mit Programmleiter Felix Leipold war der ehemalige Discjockey mit von der Partie. Und das, obwohl Leipold „null Komma null Euro Gage“ bieten konnte. „Ich mach’s, um dem Sender ein bisschen unter die Arme zu greifen. Was die jungen Leute da auf die Beine gestellt haben, gefällt mir einfach“, sagt Bares.

Dank seiner guten Kontakte hat er gleich eine ganze Reihe von Persönlichkeiten für die ersten zehn Talks an Land gezogen. Sein früherer DJ-Kollege Helmut Hodolitsch hat sein Kommen ebenso zugesagt wie der ehemalige Batzenhäusl-Wirt Jürgen Reindl und Alleinunterhalter Hans Ketelhut. Um Geretsried und seine Historie – weniger um Politik – soll es im Gespräch mit Zweiter Bürgermeisterin Sonja Frank gehen, über Geretsried als Sportstadt können TuS-Chef Mirko Naumann und Fußballtrainer Gerhard Keilwerth sicher einiges erzählen. Derzeit verhandelt Bares noch mit Italy-Inhaber Umile Amodio und mit Sportartikelhändler Rudi Utzinger. „Wir haben Leute aus allen Bereichen gesucht und suchen noch weiter“, sagt Schorsch Bares.

Premiere heute Abend

Bei der Premiere heute Abend werden sich Leipold und er unterhalten. Der neue Freie „Radio Geretsried“-Mitarbeiter wird dabei erst einmal vorgestellt - für alle, die ihn nicht aus den legendären „New-Sound“-Zeiten kennen. Die Sendungen kann man über www.radio-geretsried.de hören. Geplant ist laut Felix Leipold, dass die Talks auch im Nachgang abrufbar sind.

Tanja Lühr

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare