+
Der wiedergewählt Vorstand: (v. li.) Dr. Gunhild Muntau-Leitner (2. Vorsitzende), Dr. Manfred Fleischer (1. Vorsitzender) und Wolfgang Fröhlich (Schatzmeister). 

Grenzen der Kapazität erreicht

Erhalt des Tierheims vorerst gesichert - aber an der Kapazitätsgrenze

Seit 62 Jahren gibt es den Tierschutzverein Wolfratshausen-Geretsried und Umgebung. Seine Aufgaben sind in dieser Zeit stetig gewachsen. Das zwischenzeitlich von der Schließung bedrohte Josefa-Burger-Tierheim in Gelting wurde mittlerweile zwar renoviert, erreicht aber die Grenzen seiner Kapazität.

Geretsried/Wolfratshausen– Während der jüngsten Jahresversammlung erinnerte Vorsitzender Dr. Manfred Fleischer an die hohen finanziellen Aufwendungen, die zum Betrieb des Tierheims in Gelting notwendig sind. Ob Futter, Energie-, Personal- oder Tierarztkosten: „Durch Mitgliederbeiträge können wir die Kosten nicht decken. Nur dank großzügiger Spenden und Schenkungen stehe das Tierheim derzeit ohne Schulden da.

Unterstützung der Kommunen lässt zu wünschen übrig

Fleischer dankte in diesem Zusammenhang vor allem der VR Bank München Land, die bei einer Spendenaktion während der Isar-Loisach-Gewerbe-Ausstellung (Iloga) 6572 Euro gespendet hat sowie der Loisachtaler Bauernbühne, die 2000 Euro beigesteuert hat. Mit der vor kurzem von Waltraud Salberg und Bernhard Wahler eingerichteten Fundgrube erschloss der Verein eine weitere Einnahmequelle. Wie berichtet verkauft der Verein dort jeden zweiten Samstag von 13 bis 16 Uhr hochwertige Dinge, deren Erlös den Tieren zugutekommt.

Etwas zu wünschen übrig lässt aus Sicht des Vereins die finanzielle Unterstützung durch die Kommunen. Laut dem ehrenamtlichen Leiter der Geschäftsstelle, Bernhard Wahler, benötigt ein Tierheim nach Berechnungen des deutschen Tierschutzbundes einen kommunalen Beitrag von mindestens einem Euro je Einwohner pro Jahr, um kostenneutral wirtschaften zu können. „Die im Landkreis vereinbarte Vergütung von 25 Cent pro Einwohner reicht da bei weitem nicht aus“, kritisierte Wahler. Immerhin zahlen von den acht Kommunen, die das Geltinger Tierheim abdeckt, mittlerweile sechs einen Betrag von 50 Cent pro Bürger und Jahr. Dennoch sei da laut Fleischer noch „Luft nach oben“. Er verwies darauf, dass in Gelting im vergangenen Jahr 227 Tiere betreut wurden – so viele waren es noch nie. Und 2017 zeichnet sich sogar noch eine weitere Steigerung ab.

Helfer gesucht

Nicht nur aus diesem Grund sucht die von Anke Seibold geleitete Tierschutzjugend Wolfratshausen-Geretsried noch engagierte Helfer. In verschiedenen Altersgruppen können 8 bis 18 Jahre alte Kinder und Jugendliche mit den Hunden Gassi gehen, Tierspielsachen basteln und die Außenanlagen des Heims mit Klettermöglichkeiten ausstatten. Darüber hinaus vermitteln ausgebildete Tierlehrer ihr Fachwissen.

Nur Formsache waren die im Rahmen der Jahresversammlung zügig durchgeführten Neuwahlen. Ohne Gegenstimmen bestätigten die Mitglieder den Vorsitzenden Dr. Manfred Fleischer, seine Stellvertreterin Dr. Gunhild Muntau-Leitner und Schatzmeister Wolfgang Fröhlich im Amt. Peter Herrmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Malen gegen böse Träume: Nastarin Javadi und Fazel Sharifi im Porträt
In einer Serie stellen wir die Künstler vor, die heuer erstmals an der Wolfratshauser Kunstmeile vom 22. September bis 8. Oktober teilnehmen. Zum Schluss die jungen …
Malen gegen böse Träume: Nastarin Javadi und Fazel Sharifi im Porträt
Jagdhund beißt zu
Einem 52-jährigen Hundehalter droht juristisches Ungemach. Der Geretsrieder hatte seinen Jagdhund am Dienstag im Bereich des Erholungsgeländes Ammerland nicht angeleint …
Jagdhund beißt zu
Waschanlage: Werbeschild beschädigt
Das Werbeschild einer Geretsrieder Waschanlage wurde mit Farbe besprüht. Schaden: 1000 Euro. Die Polizei sucht nach dem Täter.
Waschanlage: Werbeschild beschädigt
Leitenstraße wird ausgebaut: Hier soll auch die S-Bahn rollen
Für das neue Gewerbegebiet und zur Vorbereitung auf die S-Bahn wird die Leitenstraße für 1,6 Millionen Euro ausgebaut.
Leitenstraße wird ausgebaut: Hier soll auch die S-Bahn rollen

Kommentare